Wurm/Yilmaz ad Anerkennungsgesetz: Rasche Umsetzung des Regierungsprogramms

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Gleichbehandlungssprecherin Gisela Wurm und SPÖ-Integrationssprecherin Nurten Yilmaz begrüßen die rasche Umsetzung des Regierungsprogramms in Sachen schnellere Anerkennung von ausländischen Abschlüssen. "Das ist eine langjährige SPÖ-Forderung und Teil des Regierungsprogramms von SPÖ und ÖVP. Im Arbeitsprogramm hat man sich dazu geeinigt, die Berufsanerkennung für MigrantInnen schneller, einfacher und chancengleicher zu machen, außerdem umfasst dieses Gesetz Ausgebildete aller Berufssparten", so die SPÖ-Integrationssprecherin am Mittwoch gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. "Österreich kann es sich nicht leisten, auf diese wichtigen Ressourcen zu verzichten. Diese unendlichen Geschichten bis zur Anerkennung von Ausbildungen müssen aufhören", so Wurm. Die beiden SPÖ-Bereichssprecherinnen sind zuversichtlich, dass die angekündigten Gespräche auf parlamentarische Ebene positiv verlaufen werden. ****

Nun gehe es darum, rasch in dieser Legislaturperiode noch eine vernünftige Lösung zustande zu bringen. "Die Ressourcenverschleuderung muss ein Ende haben", so Wurm. SPÖ-Integrationssprecherin Nurten Yilmaz unterstreicht die Notwendigkeit einer raschen Anerkennung: "Rund ein Drittel der MigrantInnen arbeiten unter ihrem Ausbildungsniveau. Damit diese LeistungsträgerInnen nicht verloren gehen, braucht es weniger Bürokratie und einen niederschwelligen Zugang. Österreich kann damit im Wettbewerb der besten Köpfe mithalten". (Schluss) up/rm/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0001