FP-Mahdalik: VP endlich auf FP-Linie bei kostenlosem Park & Ride

Wahlkampf macht's möglich

Wien (OTS/fpd) - "Thank God it's Wahlkampf", meint der Wiener FPÖ-Verkehrssprecher LAbg. Toni Mahdalik zu der wahrhaft revolutionären ÖAAB-Forderung, die Park & Ride-Anlagen für Jahreskartenbesitzer der Wiener Linien kostenlos zur Verfügung zu stellen. Diese ist seit Jahren im Repertoire der FPÖ. Entsprechende Anträge im Gemeinderat wurden von der ÖVP jedoch in der Regel gemeinsam mit SPÖ und Grünen abgelehnt. Der AK-Wahlkampf dürfte hier zumindest temporär für ein Umdenken bei den Schwarzen gesorgte haben, die FPÖ wird bei der nächsten Sitzung mit einem erneuten Antrag die Probe aufs Exempel machen.

Tatsächlich revolutionär ist dagegen die von Rot-Grün schon beim 43er erprobte und nun auf anderen Straßenbahnlinien ausgedehnte Taktik, steigende Fahrgastzahlen mit der engagierten Demontage von Sitzen zu beantworten. "Wenn ab 2014 dann vielleicht noch Pusher nach Tokioter Vorbild alte Muatterln in brechend volle Waggons pferchen, wäre der verkehrspolitische Offenbarungseid von Rot-Grün vollständig geleistet", meint Mahdalik. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0006