Bundesheer: UN-Beobachter im Libanon tödlich verunglückt

Wien (OTS/BMLVS) - Ein Major des Bundesheeres ist gestern, Dienstag, um 23:15 Uhr vom Balkon seiner Wohnung in Tyre/Libanon gestürzt und dabei tödlich verunglückt. Die Ursache des Unfalles ist derzeit unbekannt. Das Bundesheer trauert mit seinen Angehörigen.

Der 44-jährige Wiener war seit sieben Monaten als UN-Beobachter im Libanon eingesetzt. Er war Angehöriger des Heeressportzentrums in Wien und in seiner Milizfunktion im Auslandseinsatz. Es war seine insgesamt vierte Auslandsmission.

Der Major war einer von fünf österreichischen UN-Beobachtern bei UNTSO (United Nations Truce Supervision Organisation); er gehörte der "Observer Group Libanon" an. Die Aufgabe der UN-Beobachter ist es, den Waffenstillstand zwischen Israel und dem Libanon zu überwachen.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Kommunikation / Presse
Tel.: +43 664-622-2919
presse@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001