Stronach/Nachbaur: Rekordarbeitslosigkeit, Rekordschulden, Rekordsteuern - das ist das Programm der Regierung?

Wien (OTS) - "Mit fast 450.000 Arbeitslosen ist ein trauriger Rekord erreicht. Es ist allerhöchste Zeit, dass die Regierung alles in ihrer Macht stehende unternimmt, um die Rahmenbedingungen zu schaffen, dass die Wirtschaft wieder mehr Menschen einstellen kann", erklärt Team Stronach Klubobfrau Kathrin Nachbaur. Sie kritisiert auch, dass neben der Rekordverschuldung auch bei den erwarteten Einnahmen Fehler gemacht wurden. "Jeder, der einen Haushalt führt, plant die Einnahmen und Ausgaben. Rot und Schwarz aber haben sich um 4,2 Milliarden Euro verschätzt und dann auch noch die Steuereinnahmen zu hoch angesetzt", kritisiert Nachbaur.

"Wir brauchen eine funktionierende Realwirtschaft. Wir brauchen funktionierende Unternehmen, die nicht von der Bürokratie gebremst werden - da muss die Regierung endlich ansetzen", so die Team Stronach Klubobfrau. Sie erinnert, "dass eine funktionierende Wirtschaft der Motor des Wohlstands ist. Geht es der Wirtschaft gut, steigen die Beschäftigtenzahlen - und die Menschen haben mehr Geld zur Verfügung, dass sie dann auch wieder in Konsum investieren können."

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub/Presse
Tel.: ++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0002