PK "Schlaganfall" mit Vertretern der Österr. Gesellschaften für Neurologie, Schlaganfallforschung, Kardiologie und Allgemeinmedizin

Schlaganfall: Rechtzeitig vorbeugen - Risiko erkennen - Rasch (be)handeln

Wien (OTS) - Alle 20 Minuten ereignet sich ein Schlaganfall. Bluthochdruck und Vorhofflimmern vervielfachen das Risiko, einen Schlaganfall zu erleiden. Das Fatale dabei: Bluthochdruck tut nicht weh und wird oft jahre- und jahrzehntelang nicht bemerkt, während Vorhofflimmern sich oft in Symptomen äußert, die rasch wieder vergehen und daher oft verharmlost werden.

Thema der Pressekonferenz:

Schlaganfall: Rechtzeitig vorbeugen - Risiko erkennen - Rasch (be)handeln

Zeit:

Mittwoch, 12. Februar 2014, 9:00 Uhr

Ort:

Österreichischer Genossenschaftsverband
Löwelstraße 14 - Dachgeschoß
1010 Wien

Teilnehmer:

- Prim. Univ.-Doz. Dr. Elisabeth Fertl, Abteilungsvorständin Neurologie, Krankenanstalt Rudolfstiftung, Wien - Mitglied des Vorstandes der Österreichischen Gesellschaft für Neurologie (ÖGN)

- MR Dr. Reinhold Glehr - Arzt für Allgemeinmedizin, Hartberg und Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Allgemeinmedizin (ÖGAM)

- Prim. Univ.-Prof. Dr. Wilfried Lang - Vorstand der Abt. für Neurologie, Neurologische Rehabilitation und Akutgeriatrie, KH der Barmherzigen Brüder, Wien - Mitglied des Vorstands der Österreichischen Schlaganfallgesellschaft (ÖGSF)

- Univ.-Prof. Dr. Franz Weidinger, Vorstand der 2. Med. Abteilung mit allgemeiner und internistischer Intensivmedizin, Krankenanstalt Rudolfstiftung, Wien - Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Kardiologie (ÖGK)

PK "Schlaganfall" mit Vertretern der Österr. Gesellschaften für
Neurologie, Schlaganfallforschung, Kardiologie und Allgemeinmedizin


Thema der Pressekonferenz:

Schlaganfall: Rechtzeitig vorbeugen - Risiko erkennen - Rasch
(be)handeln

Teilnehmer:

- Prim. Univ.-Doz. Dr. Elisabeth Fertl, Abteilungsvorständin
Neurologie, Krankenanstalt Rudolfstiftung, Wien - Mitglied des
Vorstandes der Österreichischen Gesellschaft für Neurologie (ÖGN)

- MR Dr. Reinhold Glehr - Arzt für Allgemeinmedizin, Hartberg und
Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Allgemeinmedizin
(ÖGAM)

- Prim. Univ.-Prof. Dr. Wilfried Lang - Vorstand der Abt. für
Neurologie, Neurologische Rehabilitation und Akutgeriatrie, KH der
Barmherzigen Brüder, Wien - Mitglied des Vorstands der
Österreichischen Schlaganfallgesellschaft (ÖGSF)

- Univ.-Prof. Dr. Franz Weidinger, Vorstand der 2. Med. Abteilung
mit allgemeiner und internistischer Intensivmedizin, Krankenanstalt
Rudolfstiftung, Wien - Präsident der Österreichischen Gesellschaft
für Kardiologie (ÖGK)

Datum: 12.2.2014, um 09:00 Uhr

Ort:
Österreichischer Genossenschaftsverband Dachgeschoß
Löwelstraße 14, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle der Österreichischen Ärztekammer
Mag. Andrea Riedel
Tel.: (+43-1) 513 18 33-45
E-Mail: a.riedel@aerztekammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAE0002