"DIE.NACHT": Andreas Goldberger und Adel Tawil zu Gast bei "Willkommen Österreich"

Außerdem: Michael "Ostrowski sucht das Glück" im Spiel und "Shit! My Dad Says"

Wien (OTS) - Ein Weltmeister und ein Chartsstürmer zu Gast bei Stermann & Grissemann: Am Dienstag, dem 4. Februar 2014, nehmen Andreas Goldberger und Adel Tawil um 22.00 Uhr in "DIE.NACHT" in ORF eins im "Willkommen Österreich"-Studio Platz und sprechen u. a. über Skisprünge und Solopfade. Mit einem neuen Partyspaß möchte Michael Ostrowski für beste Unterhaltung beim anwesenden Publikum sorgen -diesmal spielt er Reise nach Jerusalem und auch Stermann & Grissemann müssen dabei um Sitzplätze kämpfen. Passend dazu begibt sich Michael Ostrowski direkt im Anschluss an "Willkommen Österreich" um 23.00 Uhr in der zweiten Ausgabe von "Ostrowski sucht das Glück" auf die Suche nach dem Glück im Spiel und um 23.30 Uhr dreht sich bei William Shatners "Shit! My Dad Says" alles um einen Internetanschluss.

"Willkommen Österreich mit Stermann & Grissemann", 22.00 Uhr

Über die Zukunft des österreichischen Skisprungsports muss sich Andreas Goldberger keine Sorgen machen. In "Willkommen Österreich" spricht der ehemalige Weltmeister über seine erfolgreichen Nachfolger und seine eigene Rolle im Wintersport. "So soll es sein, so kann es bleiben" sang Adel Tawil als Mitglied der Band Ich + Ich. Trotzdem hat sich der Berliner entschieden, das Bandprojekt ruhen zu lassen. Derzeit ist er mit der "Lieder Tour" solo unterwegs. Ob er seine Gesangspartnerin Annette Humpe vermisst und wann es ein Comeback von Ich + Ich geben wird, wollen Stermann und Grissemann wissen. Am Ende der Sendung stellt Adel Tawil gemeinsam mit Russkaja seine Single "Lieder" vor. Hermes hat den "Unteren 10.000" beim Feiern auf einer Bad-Taste-Party zugeschaut und dort einen der "Oberen 10.000" getroffen. Österreichs einziger Gangster-Rapper Money Boy gab sich die Ehre.

"Ostrowski sucht das Glück", 23.00 Uhr

Macht Spielen glücklich, weil man nicht muss, aber darf? Und vor allem: Welche Spiele machen glücklich? Das Computerspiel ebenso wie das Nachspielen einer historischen Schlacht? Oder doch eher das klassische Kartenspiel? Michael Ostrowski ist wieder einmal auf der Suche nach dem Glück - diesmal im Spiel.

"Shit! My Dad Says - Unterhaltung ohne reden", 23.30 Uhr

Henry braucht einen Internetanschluss, um wieder als Journalist tätig sein zu können. Doch sein Vater Ed ist dagegen. Vince hat für Henry einen Rat, wie er Ed umstimmen kann: Er soll sich selbst eine Verletzung zufügen, dann würde Ed ihm als Trost den Anschluss bewilligen. Henry lässt sich nicht darauf ein und nimmt die Sache selbst in die Hand. Er beauftragt den Techniker Mark mit der Installation. Als Ed überraschend Mark im Haus vorfindet, greift er zum Gewehr.

"Willkommen Österreich" und "Ostrowski sucht das Glück" sind in der ORF-TVthek (tvthek.ORF.at) sowohl als Live-Stream als auch sieben Tage lang nach der TV-Ausstrahlung als Video-on-Demand abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004