RMA Akademie: umfangreiches internes Ausbildungsprogramm um Schwerpunkt Digital erweitert

Wien (OTS) - Die Regionalmedien Austria investieren kontinuierlich in Ausbau und Weiterentwicklung ihres digitalen Angebots. Um die österreichweit 650 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Berufsgruppen noch besser mit den digitalen Möglichkeiten und Instrumenten vertraut zu machen, setzt die RMA Akademie 2014 einen Schwerpunkt auf das Thema "Digital".

Informationsveranstaltungen und Seminare für die drei größten Berufsgruppen innerhalb der RMA - Redakteure, Werbeberater und Kreativassistenten - werden durch zusätzliche Fachseminare wie z.B für Content Manager und das Marketing ergänzt, immer mit Spezialisierung auf die digitale Komponente.

"Das erweiterte Ausbildungsprogramm zielt darauf ab, alle unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fit für die ,digitale Zukunft' zu machen", so die RMA-Vorstände Stefan Lassnig und Klaus Schauer. "Die RMA hat ihre Wurzeln klar im Printbereich. Jetzt wollen wir auf allen Ebenen - lokal, regional und national - ein erhöhtes Bewusstsein für das Thema Digital schaffen, Know-how aufbauen und die Kompetenz im digitalen Bereich ausbauen. Als Reichweiten-Nummer 1* am heimischen Zeitungsmarkt wird die RMA in den kommenden Jahren intensiv an ihrer digitalen Marktposition arbeiten und weiterhin aktiv und leidenschaftlich an der ,digitalen Revolution' teilnehmen."

Im Rahmen der RMA Akademie bieten die Regionalmedien Austria ihren rund 650 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein umfangreiches Aus- und Weiterbildungsangebot. Dieses umfasst Seminare in den Bereichen Redaktion, Verkauf und Produktion sowie Inhalte zur persönlichen Weiterentwicklung. 2014 wird das bestehende Angebot in allen Ressorts durch digitale Komponenten erweitert.

* Quelle: MA 2012/13 (Erhebungszeitraum 07/12-06/13), Nettoreichweite RMA gesamt in Leser pro Ausgabe in
Österreich 14 plus, Schwankungsbreite plus/minus 0,8%. RMA gesamt:
bz-Wiener Bezirkszeitung; Bezirksblätter BGL,
NÖ, SBG, TIR; Woche KTN, STMK; Kooperationspartner: Bezirksrundschau OÖ; Regionalzeitungen VBG;
Erscheinungsweise RMA-Medien: wöchentlich/14-täglich; kostenlos.

RMA - Regionalmedien Austria:

2009 von der Styria Media Group AG und der Moser Holding AG gegründet, steht die RMA AG österreichweit für lokale Nachrichten aus den Regionen. Die RMA vereint unter ihrem Dach insgesamt 129 Zeitungen der Marken bz-Wiener Bezirkszeitung, Bezirksblätter Burgenland, Niederösterreich, Salzburg und Tirol, WOCHE Kärnten und Steiermark, der Kooperationspartner Bezirksrundschau Oberösterreich und Regionalzeitungen Vorarlberg sowie 11 Zeitungen der Marken Grazer, Kärntner Regionalmedien, Brennpunkt Schwaz und Wörgler & Kufsteiner Rundschau. Weiters bieten die Internet-Portale meinbezirk.at, woche.at und grazer.at auch im digitalen Bereich lokale und regionale Inhalte.

Weiterführender Link:
RMA-Akademie:
http://www.regionalmedien.at/unternehmen/karriere/rma-akademie

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Kerstin Traschler
Leitung Marketing und Kommunikation
Regionalmedien Austria AG
Weyringergasse 35, 1040 Wien
Mobil: +43/664/80 666 8200
kerstin.traschler@regionalmedien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | REG0001