APA-Science Dossier: Zwischen Kunst und Forschung

Neues Dossier an den Schnittstellen von Wissenschaft und Kunst

Wien (OTS) - Die methodische Suche nach neuen Erkenntnissen ist das, was Forschung im wissenschaftlichen Sinn definiert und antreibt. Erkenntnisgewinn liegt aber ebenso im Wesen der Kunst begründet. Wo es Möglichkeiten für Synergien gibt, setzt "Arts-based Research" oder künstlerische Forschung an, die sich als eigene Wissenschaftsdisziplin etablieren will. APA-Science balanciert im neuen Themendossier zwischen beiden Welten.

Eine allgemein gültige Definition dessen, was künstlerische Forschung ist, gibt es nicht. Wohl aber setzt sich der Bereich nicht nur dem subjektiven Empfinden von Ausstellungsbesuchern aus, er lässt sich auch mit wissenschaftlichen Maßstäben wie dem Peer-Review-Verfahren messen. Im aktuellen Dossier melden sich Proponenten der heimischen, aber auch der internationalen Szene zu Wort und werfen ein Licht auf beispielhafte Projekte und Eckpfeiler dieses relativ jungen Feldes.

Das Dossier auf APA-Science: http://science.apa.at/dossier/Kunst

APA-Science - ein Netzwerk der APA

Bildung, Forschung, Technologie und Innovation - APA-Science ist das österreichische Kommunikationsnetzwerk für Zukunftsthemen. Initiiert von der APA - Austria Presse Agentur bietet die Plattform science.apa.at fundierte Berichterstattung zu Forschungs- und Bildungsthemen und aktuelle Beiträge von führenden Playern der österreichischen Wissenschaftslandschaft.

APA-Science hat zum Ziel, gemeinsam mit seinen Partnern die österreichische Forschung im In- und Ausland sichtbar zu machen und damit Neugierde auf wissenschaftliche Themen in der Öffentlichkeit zu wecken.

Die Partner von APA-Science sind u.a.:

Rückfragen & Kontakt:

APA - Austria Presse Agentur
Barbara Rauchwarter
Unternehmenssprecherin,
Leiterin Marketing & Kommunikation
Tel.: +43/1/360 60-5700
barbara.rauchwarter@apa.at
www.apa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | APR0001