Collegialität Privatstiftung spendet 12.000 Euro an Haus der Barmherzigkeit

Collegialität Privatstiftung unterstützt HB seit sieben Jahren. Heuer konnte das HB eine Spende von 12.000 Euro entgegennehmen.

Wien (OTS) - Das Haus der Barmherzigkeit (HB) und die Collegialität Privatstiftung vereint ein gemeinsamer Auftrag: die Versorgung von älteren, kranken oder pflegebedürftigen Menschen. Diesen gemeinsamen Leitgedanken nimmt die Collegialität Privatstiftung seit 2007 zum Anlass, das Haus der Barmherzigkeit in Form einer jährlichen Spende zu unterstützen. "Gerade ältere, kranke oder pflegebedürftige Menschen brauchen unsere Unterstützung. Das Haus der Barmherzigkeit bietet diesen Menschen nicht nur professionelle Pflege, sondern vor allem ein Zuhause. Auch wir möchten hierzu einen Beitrag leisten und unterstützen die Pflegeeinrichtung daher mit Begeisterung", so Mag. DDr. Peter Hauser, Vorstand der Collegialität Privatstiftung.

Institutsdirektor Prim. Univ.-Prof. Dr. Christoph Gisinger bedankte sich herzlich: "Um unseren schwer pflegebedürftigen Bewohnerinnen und Bewohnern auch in Zukunft beste Betreuungsqualität ermöglichen zu können, sind wir als gemeinnützige Einrichtung auch auf Spenden angewiesen. Wir sind froh verlässliche Partner wie die Collegialität Privatstiftung zu haben, die mit Ihrer ihrer Spende zum kontinuierlichen Ausbau unserer Pflege- und Betreuungsleistungen beitragen."

Die Collegialität Privatstiftung
Die Stiftung wurde im Dezember 2000 von der Collegialität Versicherung auf Gegenseitigkeit zum Zwecke der Förderung der medizinischen, sozialen, wirtschaftlichen und versicherungstechnischen Betreuung älterer oder kranker oder pflegebedürftiger Menschen, insbesondere der Unterstützung des Lebensschutz- und Hospizgedankens sowie der Förderung der Ausbildung für Berufe, welche im Zusammenhang mit den vorher genannten Zwecken stehen, errichtet und dotiert. Künftig sollen auch Einrichtungen zur Lehre und Forschung mit dem Schwerpunkt Generationenvertrag, demographische Entwicklungen, Geriatrie und Pflege auf medizinischem soziologischem und wirtschaftlichem Sektor unterstützenswert sein.

Die "Haus der Barmherzigkeit"-Gruppe
Das gemeinnützige Haus der Barmherzigkeit bietet seit mehr als 135 Jahren schwer pflegebedürftigen Menschen eine Langzeit-Betreuung mit mehr Lebensqualität. In fünf Pflegekrankenhäusern bzw. -heimen sowie vierzehn Wohngemeinschaften in Wien und Niederösterreich leben rund 1.300 geriatrische und jüngere KlientInnen mit mehrfachen Behinderungen. Neben der bestmöglichen medizinischen, pflegerischen und therapeutischen Versorgung wird besonderer Wert auf einen selbstbestimmten und abwechslungsreichen Alltag gelegt.

Rückfragen & Kontakt:

Haus der Barmherzigkeit
Mag. Christian Zwittnig
Leitung PR & Werbung
Tel.: 0664/610 12 16
christian.zwittnig@hausderbarmherzigkeit.at
www.hausderbarmherzgkeit.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HDB0001