KONSUMENT: Wiener Installateure im Test - von "sehr gut" bis "nicht zufriedenstellend"

Bis zu 170 Euro Preisunterschied für Reparatur einer Toilettenspülung

Wien (OTS/VKI) - Beginnt die Toilettenspülung zu rinnen, ist die Ursache dafür oft eine kaputte Dichtung. Ein vergleichsweise geringer Schaden, der sich in der Regel rasch und ohne Probleme beheben lässt. Doch auch eine kleine Reparatur zieht manchmal eine hohe Rechnung nach sich - das zeigt ein aktueller Test des Vereins für Konsumenteninformation (VKI). Geprüft wurden 15 Installateurbetriebe in verschiedenen Wiener Gemeindebezirken. Das Ergebnis: Auch wenn die Reparatur letztlich immer erfolgreich war - am Ende gab es Preisunterschiede von bis zu 170 Euro. Die Details sowie weitere Informationen zum Test gibt es online unter www.konsument.at und ab 30.01. im Februar-KONSUMENT.

Pauschale oder genaue Abrechnung der Arbeitsminuten, Zusatzgebühren für Wegzeiten oder Kfz-Pauschale - wie Installateure die Kosten für eine vergleichsweise einfache Reparatur berechnen, ist von Betrieb zu Betrieb sehr unterschiedlich. Für Konsumentinnen und Konsumenten ergeben sich daraus manchmal (unerwartet) hohe Gesamtsummen, wie der VKI-Test anhand eines praktischen Beispiels belegt: Während der Testsieger für den Tausch der schadhaften Dichtung inklusive Arbeitszeit insgesamt nur 38,28 Euro in Rechnung stellte, kostete die gleiche Reparatur bei anderen Anbietern 100 Euro oder mehr.

Die höchste Rechnung stellte ein Installateurbetrieb, der anstelle der kaputten Dichtung die gesamte Heberglocke sowie den Spülknopf tauschte und dafür insgesamt 208,39 Euro berechnete. Drei weitere Installateure wechselten ebenfalls zusätzlich Teile oder verrechneten hohe Kfz- oder Wegpauschalen und erhielten die Bewertung "weniger zufriedenstellend". Eine "gute" oder "sehr gute" Bewertung bekamen insgesamt fünf der 15 geprüften Betriebe.

KONSUMENT-Tipps:

- Wenn möglich, bei mehreren Installateuren Angebote einholen: Nur so lassen sich die angegebenen Konditionen verlässlich vergleichen.

- Eine genaue Preisauskunft verlangen: Wie wird abgerechnet? Fallen Zusatzgebühren für Wegzeiten oder Kfz-Pauschalen an?

- Schäden und Einrichtungen (z.B. Marke des Spülkastens) genau beschreiben: So lassen sich zusätzliche Fahrten und Wegzeiten vermeiden.

SERVICE: Den ausführlichen Test zu Installateuren in Wien gibt es unter www.konsument.at sowie ab 30.01. in der Februarausgabe der Zeitschrift KONSUMENT.

Rückfragen & Kontakt:

Verein für Konsumenteninformation/Testmagazin "Konsument"
Mag. Andrea Morawetz, Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 01/588 77 - 256
amorawetz@vki.at
www.konsument.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKI0001