Industrielle Produktion muss rascher auf Veränderungen reagieren können

Wien (OTS) -

  • Gallup-Festo-Umfrage: Die Produktion ist für österreichische Industrieunternehmen ein wichtiger Teil in der Wertschöpfungskette, über 70 % sehen jedoch Potenzial für Effizienzsteigerung.
  • Festo Praxisanalyse: Bei der Reaktion auf Veränderungen besteht gerade in der Produktion noch Optimierungspotenzial.
  • Buch-Neuerscheinung: Bereit für das Unerwartete - Unternehmen in turbulenten Zeiten führen, verfasst von Experten des Festo Industrie Consultings

Eine Gallup-Umfrage, durchgeführt im Auftrag von Festo, zeigt die Bedeutung des Bereichs Produktion für Österreichs Industrie auf: Über 70% der rund 200 befragten österreichischen Industrieunternehmen sehen die Produktion als Wachstumsträger ihres Unternehmens. Über 30% der Firmen wollen durch Veränderungen in der Produktion wachsen. Und 71% sehen in der Umgestaltung/Restrukturierung des Produktionsprozesses Potenzial für Effizenzsteigerungen bzw. Erhöhung der Wirtschaftsleistung. Prozessoptimierung wird als eine der drei wichtigsten Maßnahmen für mehr Wachstum gesehen - nach Mitarbeiterqualifikation und Automation/Einsatz neuer Technologien.

Bei über 60% der befragten Unternehmen ist daher der Bereich Produktion bei der Entwicklung von Wachstumsstrategien eingebunden -weitaus häufiger als der Vertrieb (56%) oder die Finanzabteilung (39%).

Klaus Zimmermann, Festo Industrie Consulting: "Die Bedeutung des Produktionsbereichs für Wachstum und Wertschöpfung ist den österreichischen Industriebetrieben also durchaus bewusst. Trotzdem erleben wir in der Praxis viele Firmen, deren Produktion nicht fit für die immer rascher werdenden Marktveränderungen - wie kürzere Produktionslebenszyklen, veränderte Nachfrageverhalten oder gesetzliche Rahmenbedingungen - sind." In seinem neuen Buch "Bereit für das Unerwartete", das der Experte für schlanke Produktionsprozesse gemeinsam mit zwei Festo Kollegen (Yvonne Salazar und Holger Regber) verfasst hat, plädiert Zimmermann unter anderem dafür, Produktionssysteme nicht von anderen Betrieben zu kopieren, sondern passend zu den eigenen Rahmenbedingungen aufzusetzen. Weiters wichtig: Regelmäßig testen, ob die Produktion auf etwaige Veränderungsnotwendigkeit (noch) rasch genug reagieren kann und alle Optimierungspotenziale ausgenützt werden.

Bereit für das Unerwartete - Unternehmen in turbulenten Zeiten führen

Im Buch "Bereit für das Unerwartete" stellen die Autoren verschiedene Konzepte zur erfolgreichen (Produktions-/Prozess-) Veränderung vor. Angefangen vom Change Management und Coaching, über Führungsinstrumente und -stil, bis hin zu Prozesskennzahlen und Zielzustände, streichen die Autoren die Besonderheiten der jeweiligen Werkzeuge und Ansätze hervor. Anhand von Fallbeispielen begleiten sie beispielsweise die praktische Umsetzung von Veränderungen in der Produktion und in angrenzenden Bereichen.

Festo Didactic: aktuelle Seminartermine

Das Knowhow für das Buch eignete sich Klaus Zimmermann durch seine langjährige Erfahrung als Industrieberater und Experte für schlanke Prozesse an. Festo selbst bietet bereits seit über 40 Jahren mit einer eigenen Unit "Training und Consulting" umfassenden Service im Industrie Consulting und der Aus- und Weiterbildung für Techniker an - zum Beispiel im Bereich Prozessoptimierung und Wertschöpfungssteigerung. So findet das Seminar "Wertströme erfassen, Wertströme gestalten" am 25. Februar in Wien und "Das Synchro-Planspiel: Effiziente Wertschöpfungssysteme gestalten und weiterentwickeln" am 11. März in Kufstein statt. Alle Informationen zum Industrie Consulting von Festo sind unter www.festo-tac.at abrufbar.

Rezensionsexemplare des Buches erhalten Sie unter:
petra.kohles@konzeptpr.at

Rückfragen & Kontakt:

Bei redaktionellen Fragen wenden Sie sich bitte an:
Fachpresse:
Contentmanufaktur
Dr. Alexander M. Lille
Rudolf Pleban Straße 8
3021 Pressbaum
Tel: +43/(0)664/307 44 17
lille@contentmanufaktur.at
www.contentmanufaktur.at

Wirtschaftsmedien:
konzept pr
Mag. (FH) Petra Kohles
Garnisongasse 7/18
1090 Wien
Tel: +43 676 72 88 300
petra.kohles@konzeptpr.at
www.konzeptpr.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006