Bundesminister Rupprechter prämiert "Green Events"

Mit dem Wettbewerb "nachhaltig gewinnen" werden umweltbewusste Sport- und Kulturveranstaltungen ausgezeichnet. Insgesamt 14.000,- Euro Preisgeld

Wien (OTS) - Das Lebensministerium veranstaltet gemeinsam mit den Bundesländern und PartnerInnen aus der Wirtschaft den Wettbewerb "nachhaltig gewinnen". Durch diese Auszeichnung der besten "Green Events" wird der Nachhaltigkeitsgedanke bei Sport- und Kulturveranstaltungen gefördert. Es werden Preisgelder in der Höhe von insgesamt 14.000 Euro vergeben. Bewertet werden Kriterien wie Abfallvermeidung, umweltfreundliche Anreise, oder Verpflegung mit regionalen Lebensmitteln sowie die soziale Komponente von Veranstaltungen. "Mit unserem Wettbewerb zeigen wir, wie Veranstaltungen durch innovative Maßnahmen an Qualität gewinnen und gleichzeitig zum Umwelt- und Klimaschutz beitragen können", sagt Umweltminister Andrä Rupprechter.

"Kultur- und Sportveranstaltungen sind ein wichtiger Wirtschaftsfaktor und leisten einen unverzichtbaren Beitrag zu Gesundheit und Lebensqualität der Menschen. Diese Events verbrauchen zugleich aber auch große Mengen an Ressourcen, verursachen Emissionen und beeinträchtigen damit unsere Umwelt. Wir holen Kultur-oder Sportveranstaltungen, Vereine und Organisationen vor den Vorhang, die Nachhaltigkeit ambitioniert und zielbewusst umsetzen", so Rupprechter.

"Nachhaltig gewinnen" wird 2013/14 bereits zum dritten Mal durchgeführt. Bei den ersten zwei Wettbewerben nahmen 115 Veranstaltungen mit rund 600.000 TeilnehmerInnen und ZuschauerInnen aus allen neun Bundesländern teil. Die über 500 individuellen Maßnahmen dieser "Green Events" sind beispielgebend für Umweltschutz, Ressourcenschonung und soziales Engagement bei Veranstaltungen. Die Bereiche Sport und Kultur haben das Thema "Nachhaltigkeit" aufgenommen und setzen es Schritt für Schritt um, sowohl im kommerziellen Eventsektor als auch bei vereinsmäßig organisierten Veranstaltungen.

Bewertung

Ausschlaggebend für die Bewertung ist die Berücksichtigung folgender Nachhaltigkeitskriterien bei der Abwicklung der Veranstaltung:

- die Vermeidung und Trennung von Abfällen

- die An- und Abreise mit klimafreundlichen Verkehrsmitteln

- die Verpflegung mit regionalen, saisonalen, biologisch produzierten oder fair gehandelten Lebensmitteln und Getränken

- der schonende Umgang mit Energie und Wasser

- Aspekte der sozialen Verantwortung

- die Kommunikation der Green Event Maßnahmen

Einreichung

Einfache Teilnahme im Internet: VeranstalterInnen registrieren sich auf der Website http://wettbewerb.greeneventsaustria.at und geben ihre Maßnahmen an, die bei ihrer Veranstaltung umgesetzt wurden. Der Aufwand für die Dokumentation ist überschaubar: aussagekräftiges Bildmaterial und Fotos, Videos, kurze Textbeschreibungen oder Links zur Website sind im Wesentlichen ausreichend.

Teilnahmeberechtigt sind alle Sport- und KulturveranstalterInnen, die überzeugende Maßnahmen und besonders gute Ideen zum Schutz von Umwelt und Mensch konkret umsetzen.

Für Kultur- und Sportveranstaltungen werden in Summe 14.000,-Euro für die ersten drei Plätze und für die sechs Kategorien Abfall und Beschaffung, Mobilität und Klimaschutz, Speisen und Getränke, Energie und Wasserverbrauch, soziale Verantwortung sowie Kommunikation vergeben.

Veranstaltungen müssen zwischen 1. April 2013 und 31. März 2014 stattgefunden haben.

Die Einreichfrist ist der 31.März 2014.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Einreichung.

Kontakt:

http://wettbewerb.greeneventsaustria.at

Österreichisches Ökologie-Institut

DI Christian Pladerer

Seidengasse 13, 1070 Wien

Telefon: 0699 1 523 61 01

E-Mail: pladerer@ecology.at

Rückfragen & Kontakt:

Lebensministerium, Pressestelle
Tel.: (+43-1) 71100 DW 6823, 6703

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0001