FPÖ-Kultursprecher Walter Rosenkranz bestürzt über Ableben Karl Löbls

Löbls Tod hinterlässt eine nicht schließbare Lücke im kulturellen Leben Österreichs

Wien (OTS) - "Mit Bestürzung hat das kulturelle Leben Österreichs vom Ableben Karl Löbls erfahren", nimmt FPÖ-Kultursprecher NAbg. Dr. Walter Rosenkranz zum Tod des beliebten Kulturjournalisten und langjährigen TV-Kritikers Stellung. "Karl Löbl war nicht nur Kulturjournalist und -kritiker von hoher Qualität, sondern auch ein beseelter, leidenschaftlicher Kulturvermittler für alle Österreicher - vor allem was Musik und Theater betraf. Bis zuletzt war Löbl unermüdlich und mit Herzblut trotz seiner schweren Krankheit tätig. Karl Löbl hinterlässt damit auch eine nicht schließbare Lücke im kulturellen Leben Österreichs", so Rosenkranz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0005