AVISO: Ehrung für Opernexpertin Inge M. Scherer

NR-Präsidentin Prammer überreicht Österreichisches Ehrenkreuz morgen 11.00 Uhr im Parlament

Wien (PK) - Nationalratspräsidentin Barbara Prammer lädt morgen am 29. Jänner 2014, um 11.00 Uhr, in den Empfangssalon des Parlaments zur Überreichung des Österreichischen Ehrenkreuzes für Wissenschaft und Kunst an Inge M. Scherer. Die Ehrenpräsidentin der Opernfachzeitschrift "Der Neue Merker" wird für ihre Verdienste um das österreichische Musikleben seit 1945 ausgezeichnet. Die 85-jährige Opernkritikerin ist auch Mitbegründerin dieser ältesten Opernzeitschrift Europas.

Inge M. Scherer ist Zeitzeugin der ersten Nachkriegsvorstellung im Oktober 1945, als die Wiener Staatsoper im Theater an der Wien mit Ludwig van Beethovens "Fidelio" ihren Spielbetrieb wieder aufnahm und war seitdem so gut wie jeden Abend in der Oper oder im Theater. Scherer, der es nie möglich war, ein entsprechendes Studium zu absolvieren, wurde mit wachsender Bekanntheit immer wieder zu Fachfragen konsultiert. So übertrug sie unzählige in alten Schreibweisen notierte Dokumente für Musikwissenschaftler.

Nach der Begrüßung durch NR-Präsidentin Prammer wird der Linguist Oswald Panagl von der Universität Salzburg die Laudatio halten. Dieser bezeichnet Scherer "als die wohl beste Kennerin des von ihr besonders verehrten Dirigenten Herbert von Karajan". Für die Umrahmung sorgen Julia und Walter Auer mit Flötenmusik. (Schluss) nov

HINWEIS: Fotos von dieser Veranstaltung finden Sie im Fotoalbum auf www.parlament.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der Parlamentsdirektion
Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272
pk@parlament.gv.at
http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0002