JVP-Thauerböck: Mehr Sicherheit durch mehr Polizei auf der Straße

Mehr Zeit im Außendienst, weniger Zeit in der Amtsstube

Wien, 28. Jänner 2014 (ÖVP-PD) "Österreich ist ein sicheres Land. Damit das auch so bleibt, wird die Polizei zukünftig stärker im Außendienst unterwegs sein. Durch reduzierten Verwaltungsaufwand können sich gerade junge Polizistinnen und Polizisten wieder darauf konzentrieren, wofür sie ausgebildet wurden: Österreich sicher zu machen. Das ist zentral, denn eine Amtsstube allein schafft noch keine Sicherheit", so Dominik Thauerböck, Generalsekretär der Jungen ÖVP, zu den heute von Innenministerin Johanna Mikl-Leitner vorgestellten Plänen einer Polizeireform. ****

Im Lauf der nächsten fünf Jahre sollen darüber hinaus zusätzliche 1.200 Spezialistinnen und Spezialisten in den Bezirken eingesetzt werden, die dort die Polizistinnen und Polizisten bei ihrer Arbeit unterstützen: "Das bietet jungen Menschen, die sich für die Sicherheit ihrer Mitmenschen einsetzen möchten, neue Karrieremöglichkeiten", so Thauerböck abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Junge ÖVP,
Stephan Mlczoch,
Mobil: 0664 859 29 33
Stephan.Mlczoch@junge.oevp.at
Internet: http://junge.oevp.at
http://facebook.com/jungeoevp

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0003