Gründerwelle in NÖ rollt ungebrochen

2013 wurden 7.778 neue Unternehmen gegründet

St.Pölten (OTS) - Die Gründerwelle in Niederösterreich rollt ungebrochen. Insgesamt 7.778 Unternehmen wurden 2013 in Niederösterreich neu gegründet, um 86 mehr als im Jahr davor. Ohne die selbstständigen Personenbetreuer waren es 5.510 Gründungen. "Niederösterreich ist und bleibt ein Land der Gründerinnen und Gründer, ein Land mit lebendigem Unternehmertum", so Sonja Zwazl, die Präsidentin der Wirtschaftskammer Niederösterreich (WKNÖ) bei der Präsentation der Gründerstatistik. "Jeder fünfte Betrieb, der neu in Österreich gegründet wurde, steht bei uns in Niederösterreich." Unterstützt wurden die neuen Unternehmerinnen und Unternehmer vom WKNÖ-Gründerservice mit insgesamt 15.000 Kurzberatungen und 4.500 ausführlichen Gründungsberatungen.

Warnung vor Rücknahme der GmbH-Reform

Sowohl Zwazl wie auch der Vorsitzende der Jungen Wirtschaft (JW) in Niederösterreich, Markus Aulenbach, warnten vor einer Rücknahme der GmbH-Reform. Es wäre ein "falsches Signal" an alle Gründerinnen und Gründer, diese erst vor wenigen Monaten eingeführte Regelung nun ohne gründliche Evaluierung in einem Schnellschuss einfach wieder zurückzunehmen, so Zwazl und Aulenbach in Richtung der Bundespolitik. "Unternehmerinnen und Unternehmer sowie alle, die sich mit dem Gedanken an ein eigenes Unternehmen beschäftigen, müssen sich darauf verlassen können, dass Recht, das heute besteht, morgen noch Bestand hat", so Aulenbach. "Was ausländische Unternehmen, die sich in Österreich ansiedeln und hier Arbeitsplätze schaffen möchten von dieser Politik der Wankelmütigkeit halten mögen, möchte ich mir gar nicht ausmalen."

Bestätigung für Standort Niederösterreich

Wirtschafts-Landesrätin Petra Bohuslav sieht in der erfreulichen Gründer-Bilanz "einmal mehr eine positive Bestätigung für den Wirtschafts-Standort Niederösterreich mit seinen stabilen Rahmenbedingungen, innovativen Unternehmen und gut qualifizierten Mitarbeitern." Das spiegle sich auch in den Wachstumsprognosen, die für 2014 wieder über dem Österreich-Schnitt liegen.

Gewerbe und Handwerk vor Handel

Zur Gründerstatistik im Detail:

-Nach Sparten liegt das "Gewerbe und Handwerk" bei den Neugründungen nach wie vor mit Abstand an der Spitze, gefolgt vom Handel und der Sparte Information und Consulting.

-Das Durchschnittsalter der Gründer liegt ohne Personenbetreuer bei 37,9 Jahren. Mit den Personenbetreuern steigt es auf 40,1 Jahre an.

-Weiter gestiegen ist auch der Frauenanteil, der mit 63,2 Prozent inklusive Personenbetreuer bzw. 45,7 Prozent ohne überdies deutlich über dem Österreich-Schnitt (58 bzw. 41,9 Prozent) liegt. Zum Vergleich: 1993 - also vor rund 20 Jahren - wurden gerade 27,2 Prozent der neuen Unternehmen von Frauen gegründet.

Eigenverantwortung und Gestaltungswille

Bei den Motiven für die Unternehmensgründung liegt der Wunsch nach einer flexibleren Zeit- und Lebensgestaltung an der Spitze, gefolgt vom Wunsch jene Verantwortung, die man schon als Angestellter getragen hat, als Unternehmer zu tragen. Gleich danach kommen die Erwartung und der Wunsch, lieber sein eigener Chef zu sein, als einen Chef zu haben. Zwazl: "Es zeigt sich also ganz eindeutig, dass es den Gründern vor allem um Unternehmertum, Eigenverantwortung und Gestaltungswillen geht."

Gründungs-Statistik im Überblick:

Gründer 2013 gesamt:

-NÖ: 7.778
(2012: 7.692 / +1,1%)

-Österreich: 36.947
(2012: 35.638/ + 3,6 %)

Gründer 2013 ohne Personenbetreuer:

-NÖ: 5.510
(2012: 5.221 / +5,5%)

-Österreich: 28.565
(2012: 26.925/ +6,1% )

Frauenanteil gesamt:

-NÖ: 63,2 %
(2012: 61,4%)

-Österreich: 58%
(2012: 56,7%)

Frauenanteil ohne Personenbetreuer:

-NÖ: 45,7% = Platz 3
(2012: 42,9%)

-Österreich: 43,5 %
(2012: 41,9%)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer NÖ, Kommunikationsmanagement, Landsbergerstraße 1, 3100 St. Pölten
Tel.: (++43-0) 2742 / 851 DW 14100
kommunikation@wknoe.at
http://wko.at/noe

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HKN0001