Bundesminister Rupprechter: Donauschutzkommission sichert Lebensraum Donau

Bulgarien übernimmt Präsidentschaft im Jubiläumsjahr 2014

Wien (OTS) - "Wasser ist ein wesentlicher Garant für ein lebenswertes Österreich. Der Donau kommt dabei eine ganz besondere Bedeutung zu", sagte Umwelt- und Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter anlässlich der Übergabe der Präsidentschaft der Donauschutzkommission an Bulgarien. Bei einem Festakt in der Diplomatischen Akademie in Wien wurde Montagabend die Präsidentschaft der Internationalen Kommission zum Schutz der Donau feierlich an den bulgarischen Vizeminister für Umwelt und Wasserwirtschaft, Atanas Kostadinov, übergeben. Die Donauschutzkommission ist die Drehscheibe für die Koordination aller Belange der Wasserwirtschaft in den 19 Donauländern - diese reicht vom Schutz, über die nachhaltige Nutzung bis hin zur Bewusstseinsbildung.

"2014 feiern wir den 20. Jahrestag der Unterzeichnung des Donauschutzübereinkommens", stellte Vizeminister Atanas Kostadinov fest. "Die Vertragsparteien der Donauschutzkommission haben während der letzten zwei Jahrzehnte bei zahlreichen wasserwirtschaftlichen Fragen signifikante Erfolge erzielt", betonte der neue Präsident, "beispielsweise mit dem 1. Bewirtschaftungsplan für die Donau oder dem Hochwasser-Aktionsprogramm."

Die wichtigsten Aktivitäten der Donauschutzkommission im Jahr 2014 sind der 2. Bewirtschaftungsplan für die Donau, die EU-Hochwasserrichtlinie und die weitere Umsetzung der EU-Donauraumstrategie sowie die Organisation des "Danube Day" am 29. Juni 2014. Im Mittelpunkt der bewusstseinsbildenden Maßnahmen steht der Stör. Dieser Fisch soll in der Donau einen besseren Lebensraum vorfinden.

"Ich wünsche Herrn Vizeminister Kostadinov für dieses wichtige Amt heuer viel Erfolg. Für mein Ressort kann ich die volle Unterstützung zusagen und freue mich auf die gemeinsamen Aktivitäten für die Donau", betonte Rupprechter.

Weitere Informationen:
www.lebensministerium.at/wasser

www.icpdr.org

Rückfragen & Kontakt:

Lebensministerium, Pressestelle
Tel.: (+43-1) 71100 DW 6823, 6703

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0001