Neues Volksblatt: "Kaum vorstellbar" von Herbert SCHICHO

Ausgabe vom 27. Jänner 2014

Linz (OTS) - Morgen beendet Frank Stronach sein Polit-Abenteuer. Sein Team wird uns aber noch länger in den Ohren liegen, denn sie sind nun mal gewählt und werden wohl die ganze Legislaturperiode absitzen. Übrigens ist auch das Liberale Forum seit dem Wochenende Geschichte -die Protagonisten hoffen allerdings über den Umweg Neos mitreden zu dürfen. Wobei die Betonung auf "reden" liegt, denn gestalten und mitregieren, tun beide Parteien nicht und das ist auch gut so.
Wer sich die Programme der beiden Gruppierungen anschaut, findet viel Transparenz-, Bürgernähe- und Reformgeschwafel. Sogar manche Details sind gleich. Und sobald es konkret wird, kommt man mit dem Hausverstand nicht mehr mit. Da wird etwa ein Abbau des Schuldenberges gefordert, der trotz Steuersenkungen vonstatten gehen soll. Oder warum eine Abschaffung der Pendlerpauschale - im Neos-Programm auf Seite 33 - dem ländlichen Raum helfen soll, bleibt schleierhaft. Und die seitenlangen Forderungen im Bildungsbereich können laut Neos auch kostenneutral umgesetzt werden - kaum vorstellbar. Das Einfrieren der Gehaltssumme für den gesamten Öffentlichen Dienst für die nächsten fünf Jahre scheint da zumindest theoretisch möglich.
Es drängt sich aber da doch die Vermutung auf, die wollen gar nicht mitgestalten. Und vermutlich werden sie 2018 auch gemeinsam antreten, als "Team Neos".

Rückfragen & Kontakt:

Neues Volksblatt, Chefredaktion
Tel.: 0732/7606 DW 782
politik@volksblatt.at
http://www.volksblatt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVB0001