ÖSTERREICH: FPÖ will Grüne auf 1 Million Euro klagen

FPÖ beschuldigt Junge Grüne, Chaoten aus Deutschland geholt zu haben

Wien (OTS) - Nach den Krawallen rund um die Demonstrationen gegen den FPÖ-Ball am Freitag eskaliert nun ein politischer Konflikt. FPÖ-General Harald Vilimsky kündigt im ÖSTERREICH-Gespräch (Montagsausgabe) an: "Wir wollen die Jungen Grünen wegen Beitragstäterschaft und Schadenersatz klagen." Laut Angaben der Wiener Polizei entstand durch gewaltbereite Chaoten ein Schaden in Höhe von einer Million Euro.

Die FPÖ beschuldigt die Jungen Grünen, durch das Betreiben der "nowkr"-Seite "gehetzt" zu haben und "deutsche Chaoten nach Wien gebracht" zu haben. Die Homepage ist tatsächlich auf die Jungen Grünen angemeldet.

Der Grüne Bundesgeschäftsführer Stefan Wallner kritisiert im ÖSTERREICH-Gespräch, dass die Jungen Grünen die "Domain für diese Homepage zur Verfügung gestellt hatten, war eine Dummheit. Die Jungen Grünen haben ihr eigenes wichtiges inhaltliches Anliegen damit beschädigt." Eine Klage der FPÖ sieht er "gelassen. Die Jungen Grünen haben klar jede Gewalt verurteilt."

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001