SPÖ Kaiser: Gespräch mit Mikl-Leitner fixiert

Werde Position Kärntens deutlich machen - Nein zur Schließung von 30 Polizeidienststellen bleibt.

Klagenfurt (OTS) - Der Druck, den SPÖ-Landesparteivorsitzender Landeshauptmann Peter Kaiser durch die Veröffentlichung der Schließungspläne des Innenministeriums auf Mikl-Leitner ausübt, zeigt offensichtlich Wirkung.

Wie Kaiser mitteilt, habe sich die ÖVP-Innenministerin heute telefonisch bei ihm gemeldet und sei seiner Forderung nach einem Gespräch auf Augenhöhe nachgekommen. "Der Termin wurde für Montag fixiert. Ich werde dabei mit Nachdruck die Position und die Interessen Kärntens deutlich machen. Eine Schließung von 30 Polizeidienststellen kommt für mich jedenfalls nicht in Frage", so Kaiser, der sich ein deutliches Einlenken der ÖVP erwartet.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Kärnten
Klagenfurt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90002