FPÖ-Deimek: "Versulzbacherung" der Sozialdemokratie setzt sich fort

Neuerlicher Autoskandal im roten Umfeld

Wien (OTS) - Auf die offenkundige "Versulzbacherung" der FSG weist der FPÖ-Nationalratsabgeordnete Gerhard Deimek hin. In augenscheinlich internen Emails wirbt der VOEST-Angestellten Betriebsrat Harald Lambauer unter seinen Genossen dafür, noch vor der NoVA-Erhöhung ein Auto zu kaufen. "Das ist die moralische Bankrotterklärung des sozialdemokratischen Funktionärsadels. Man umgeht die eigenen Steuern und torpediert die eigene Politik", kritisiert Deimek.

Fritz Sulzbacher, der Chef des Angestelltenbetriebsrates der VOEST und sozialdemokratischer Landtagsabgeordneter, teilt eine Vorliebe mit dem sowjetischen Genossen Lenin: Die Vorliebe für extravagante Karossen. Für einen Rolls Royce reichte es nicht, aber als Dienstwagen vergönnte sich Sulzbacher einen glamouröser Audi Q7, ehe er sich aufgrund medialen Drucks gezwungen sah, die Kosten für den SUV aus der eigenen Tasche zu bezahlen, erinnerte Deimek.

Während Werner Faymann und seine Partei die Menschen unter dem Schlagwort vermeintlicher Solidarität bei der Stange zu halten versuchen, warnt die FSG in augenscheinlich internen Mails vor den Folgen der eigenen Politik. FSG-Betriebsrat Harald Lambauer macht seine Genossen auf die Erhöhung der Normverbrauchsabgabe aufmerksam.

"Die Versulzbacherung der FSG setzt sich fort. Die Menschen werden mit Belastungen konfrontiert - und die Genossen? Die warnen sich gegenseitig und werben dafür, ihren eigenen Steuern noch schnell auszuweichen", zeigt sich der Steyrer und freiheitliche

Nationalratsabgeordnete, Gerhard Deimek, ob dieser Doppelmoral verwundert. "Die Sozialdemokratie hat offensichtlich jeden moralischen Anspruch hinter sich gelassen. George Orwells Animal Farm scheint vom Roman zur Realität geworden zu sein", kritisiert Deimek. Reinhold Entholzer sei an der Reihe, klare Worte zu finden.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001