FPÖ-Obermayr: Patriotische Parteien nehmen Bedenken kritischer EU-Bürger ernst

Unkritische Hurra-EU-Parteien an ihrer Misere selbst schuld

Wien (OTS) - "Allen Unkenrufen zum Trotz werden bei der EU-Wahl im Mai die patriotischen Parteien die großen Gewinner sein", gibt sich der freiheitliche EU-Abgeordnete Mag. Franz Obermayr überzeugt. "Die guten Prognosen damit zu begründen, dass es den sogenannten 'pro-europäischen Parteien' noch nicht gelungen ist, 'Lautsprecher inhaltlich vorzuführen', zeugt in diesem Zusammenhang nur von einer präpotenten Haltung gegenüber den Bedenken besorgter Bürger", setzt Obermayr fort und bezieht sich dabei auf einen gleichlautenden Kommentar einer Internet-Gazette, die sich ihrer Debattenkultur rühmt.

Obermayr: "Es ist überhaupt grundfalsch zu behaupten, nur Parteien, welche die EU und ihre Mechanismen nicht zu hinterfragen wagen, seien pro-europäisch. Umgekehrt ist es ebenso falsch, EU-kritische Parteien bloß als ideenlose Defätisten ohne praktikable Lösungen hinzustellen." Von einer Debattenkultur, die nicht Argumente prüfe und auf diese eingehe, sondern dermaßen untergriffig werke, sei auch nicht viel zu halten, so der EU-Abgeordnete in einem Seitenhieb auf den "European".

Alle Hurra-EU-Parteien müssten sich gut überlegen, ob die wachsende EU-Skepsis der Bürgerinnen und Bürger tatsächlich dadurch zu beseitigen sei, indem man politische Mitbewerber vorführe. Stattdessen sollten sie lieber in sich gehen und die Ursachen für ihren sich abzeichnenden Misserfolg bei sich selbst suchen, denn, so Obermayr: "Vielleicht liegt die Ursache dafür doch eher in der Oberflächlichkeit und mangelnden Bereitschaft dieser Parteien sich mit ernsthaften Argumenten in einer demokratischen Art und Weise auseinanderzusetzen."

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0005