AK Kaske zu Steuerpaket: Wenn Wirtschaft aufschnürt, steht Gesamtpaket auf der Kippe!

Wien (OTS) - "Wenn die Wirtschaft das ausverhandelte Steuerpaket wieder aufschnüren will, steht das Gesamtpaket auf der Kippe", sagt AK Präsident Rudi Kaske zu den heutigen Aussagen von Wirtschaftsbund und Wirtschaftskammerpräsident Christoph Leitl. "Es gäbe einiges, vor allem die Belastung der Autofahrer, das dann auch sofort zurückgenommen werden müsste. Immerhin waren namhafte Vertreter des Wirtschaftsbundes am Verhandlungstisch und haben dem vorliegenden Paket zu-gestimmt."

"Was ist das für eine Verhandlungskultur", fragt Kaske, "wenn das bereits ausverhan-delte Steuerpaket nun von Seiten der Wirtschaft wieder gelockert werden soll und diese dann noch zusätzliche Steuerforderungen stellt, die das Budget belasten, dann stehen aus Sicht der AK auch steuerliche Belastungen, vor allem für die AutofahrerInnen, wieder zur Diskussion."

Rückfragen & Kontakt:

AK Wien Kommunikation
Doris Strecker
Tel.: (+43-1) 501 65-2677, mobil: (+43) 664 845 41 52
doris.strecker@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0002