Tamandl: Steuerabkommen Österreich-Schweiz wirkt!

ÖVP-Budgetsprecherin: Schon 717 Millionen Euro an Österreich überwiesen

Wien/Loipersdorf (OTS/ÖVP-PK) - "Wie gut es war, mit der Schweiz ein Steuerabkommen zu beschließen, beweisen Zahlen eindeutig: seit Juli 2013, als dieses Abkommen beschlossen wurde, hat die Schweiz der Republik Österreich 717 Millionen Euro überwiesen. Dieses Geld ist für unser Budget hochwillkommen", sagte ÖVP-Budgetsprecherin Abg. Gabriele Tamandl heute, Donnerstag, am Rande der ÖVP-Klubtagung in Loipersdorf.

"Diese Zahlen bestätigen den richtigen Weg, den die damalige Finanzministerin Fekter gegangen ist", so Tamandl. "Und sie strafen alle Oppositionskritiker Lügen, die dieses Abkommen damals heftig kritisiert und in Frage gestellt haben." Auch jene müssten nun ihre Position überdenken, die sich für einen ausschließlichen Datenaustausch mit den Schweizern
ausgesprochen hatten. "Dieser Datenfriedhof hätte einen hohen Verwaltungsaufwand, aber geringe Steuereinnahmen gebracht."

Dass dieses Abkommen auch in anderer Hinsicht wirkt, zeigt sich daran, dass sich tausende Österreicher, die Teile ihres Vermögens in der Schweiz geparkt haben, zur Selbstanzeige entschlossen haben. "Steuersünder begehen kein Kavaliersdelikt, sondern schaden unserer Volkswirtschaft. Dagegen schafft das Abkommen mit der Schweiz deutlich Abhilfe", schloss Tamandl.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0003