Zur Aufnahme der Produktion von Aluminiumblechen für die Automobilindustrie in den USA planen Constellium und UACJ die Gründung eines gemeinsamen Unternehmens

New York (ots/PRNewswire) - Constellium N.V. und UACJ Corporation (UACJ) gaben heute bekannt, dass sie planen, zukünftig gemeinsam Aluminiumbänder für die Automobilindustrie in Nordamerika herzustellen und zu vermarkten.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20130624/NY37453LOGO
)

Hierzu beabsichtigen die beiden Unternehmen, zusammen mit Tri-Arrows Aluminum Inc. (TAA, eine gemeinsame Tochtergesellschaft von UACJ, Sumitomo Corporation und der Itochu Gruppe), eine Joint-Venture-Gesellschaft als gleichberechtigte Partnerschaft in den USA zu gründen. Das JV wird eine Produktionslinie mit einer Anfangskapazität von 100'000 Tonnen umfassen. Die für die Verarbeitung benötigten Kaltwalzbänder sollen von den Werken der beiden Partner geliefert werden. Das geplante Werk ist bereits heute für mögliche zukünftige Kapazitätserweiterungen ausgelegt. Die Investitionssumme beläuft sich auf rund 150 Mio USD.

Die Corporate Average Fuel Economy (CAFE) Vorschriften in den USA verlangen eine signifikante Reduktion des Kraftstoffverbrauchs von Automobilen. Aufgrund seiner geringen Dichte ist Aluminium ein erstklassiger Leichtbauwerkstoff für die Automobilindustrie, um Gewicht und somit den Kraftstoffverbrauch zu reduzieren.

"Die Autohersteller in den USA sind dabei, mehr und mehr Aluminium anstelle von Stahl zu verwenden, was sich voraussichtlich in einer deutlichen Steigerung der Nachfrage nach unseren Produkten niederschlagen wird. Wir schätzen, dass der US Markt für Aluminium-Karosseriebleche von weniger als 100'000 Tonnen in 2012 auf ungefähr 1'000'000 Tonnen in 2020 ansteigen wird," kommentierte Laurent Musy, Präsident des Constellium-Geschäftsbereichs Packaging and Automotive Rolled Products. "UACJ ist der ideale Partner, um unsere amerikanischen Kunden mit Aluminium-Blechen in Topqualität für Bauteile wie Motorhauben, Türen, Dächer und Struktur-Teile für Autos und Pick-up Trucks beliefern zu können."

Für Constellium ist die Automobil-Industrie ein strategischer Markt. Der Eintritt in den US-Markt wird unsere Position als einer der Weltmarktführer stärken," sagte Pierre Vareille, Chief Executive Officer von Constellium. "Beide Unternehmen sehen dieses Joint-Venture, an dem Constellium einen Anteil von 51% halten wird, als gleichberechtigte Partnerschaft. Beide Seiten bringen sowohl ihr technisches Know-how als auch ihre Kundenbeziehungen ein und beliefern das JV mit Vormaterial."

Das Ziel dieses Joint-Venture-Unternehmens ist es, die ambitionierten Leichtbau-Programme der amerikanischen Automobilhersteller zu unterstützen. Aufgrund unserer gebündelten Technologiekompetenz und den guten Kundenbeziehungen in den jeweiligen Märkten, sind UACJ und Constellium gemeinsam hervorragend aufgestellt," erklärte Mitsuru Okada, Chief Executive Officer von UACJ.

TAA, die Tochtergesellschaft von UACJ in den USA, sollte über unsere Beteiligung am Walzwerk in Logan County, Kentucky, einen wichtigen Beitrag leisten," sagte Patrick Franc, Präsident und Chief Executive Officer von Tri-Arrows Aluminium.

Constellium und UACJ erwarten einen definitiven Vertragsabschluss bis Mitte 2014.

Über Constellium

Constellium ist weltweit führend in seiner Branche und entwickelt innovative Aluminiumprodukte mit Mehrwert für ein breites Spektrum an Märkten und Anwendungen, einschließlich der Raumfahrt, der Automobil-und Verpackungsindustrie. 2012 erwirtschaftete Constellium Umsätze in Höhe von 3,6 Mrd. EUR.

www.constellium.com

Über UACJ

UACJ wurde im Oktober 2013 durch die Vereinigung der betrieblichen Tätigkeit von Furukawa-Sky Aluminum und Sumitomo Light Metal Industries gegründet. Beide Unternehmen können auf eine ausgezeichnete Vergangenheit als Aluminiumproduzenten in Japan zurückblicken. Die gemeinsame Kapazität zur Produktion von Walzblechen überschreitet 1 Million Tonnen, was das Unternehmen zum größten Produzenten in Japan und dem drittgrößten Produzenten der Welt macht.

Über Tri-Arrows Aluminum Inc. (TAA)

Tri-Arrows Aluminum, Inc. wurde im August 2011 gegründet, als ein Konsortium aus Sumitomo Light Metals Industries und Furukwa Sky Aluminum zusätzlich zur Sumitomo Corporation und der Itochu Group die vormalige ARCO Aluminum, Inc. erwarb. TAA ist seit langem ein innovatives und führendes Unternehmen in der Lieferung und Vermarktung von Walzaluminium für Dosen für die nordamerikanische Behälterindustrie mit einem Jahresausstoß, der 325.000 Tonnen überschreitet.

Die Zukunft betreffende Aussagen

Bestimmte Aussagen dieser Pressemitteilung können zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des US Private Securities Litigation Reform Act von 1995 darstellen. Diese Pressemitteilung kann zukunfts gerichtete Aussagen hinsichtlich unserer Geschäftstätigkeit, Betriebsergebnisse und finanziellen Situation, hinsichtlich unserer Erwartungen oder Meinungen zu künftigen Ereignissen und Bedingungen enthalten. Gewisse zukunftsgerichtete Aussagen zeichnen sich dadurch aus, dass sie Worte enthalten wie "der Auffassung sein", "erwarten", "können", "sollten", "ungefähr", "voraussetzen", "schätzen", "beabsichtigen", "planen", "anstreben", "voraussichtlich", "wird", "würde", "könnte" und vergleichbare Wendungen (oder deren Verneinung), wobei diese Liste nicht erschöpfend ist. Alle zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten Risiken und Unsicherheitsfaktoren. Viele Risiken und Unsicherheitsfaktoren sind Bestandteil unseres Industriezweigs und unserer Märkte. Andere sind eher typisch für unsere Geschäfts tätigkeit und Arbeitsprozesse. Diese Risiken und Unsicherheitsfaktoren umfassen auch, aber nicht nur jene, die unter der Überschrift "Risikofaktoren" in unserer neusten Form-F 1 Registration Statement aufgeführt sind und immer wieder in nachfolgenden Berichten beschrieben werden, die bei der U.S. Securities and Exchange Commission hinterlegt sind. Das Eintreten der beschriebenen Ereignisse und das Erreichen der erwarteten Ergebnisse ist von vielen Faktoren abhängig, von denen einige oder alle weder vorhersehbar noch von uns kontrollierbar sind. Somit können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Wenn nicht vom Gesetz vorgeschrieben, übernehmen wir keine Verpflichtung dafür, zukunftsgerichtete Aussagen auf Grund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderer Vorkommnisse öffentlich zu aktualisieren oder zu korrigieren.

Web site: http://www.constellium.com/

Rückfragen & Kontakt:

KONTAKT: Constellium, Nicolas Brun, Telefon: +33-0-1-73-01-46-13,
nicolas.brun@constellium.com; Richard Ham -Investorbeziehungen
Europa, Paul
Blalock -Investorbeziehungen Nordamerika,
investor-relations@constellium.com; Constellium Corporate
Medienbeziehungen, Aina Ramboatiana, Telefon: +33-0-1-80-50-53-11,
aina.ramboatiana@clai2.com; Hill+Knowlton Strategies (Medien &
Investoren),
Peter Poulos Telefon: +1-212-885-0588, peter.poulos@hkstrategies.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0004