Bundesminister Ostermayer zur Verleihung des Österreichischen Filmpreises 2014

Wien (OTS) - "Zu den Filmpreisen des Jahres 2014 gratuliere ich all jenen Filmschaffenden ganz herzlich, die mit ihren Filmen nominiert und ausgezeichnet wurden und unser Leben mit ihrer künstlerischen Leistung bereichern! Dank gilt auch der Akademie des österreichischen Films für ihren großen Einsatz bei der Ausrichtung dieser Veranstaltung!", so Bundesminister Dr. Josef Ostermayer anlässlich der Verleihung des Österreichischen Filmpreises in Grafenegg, die mittlerweile zum vierten Mal stattgefunden hat.
" Mit dem "Österreichischen Filmpreis" ist es gelungen, eine größere Sichtbarkeit und Anerkennung des österreichischen Films im Inland zu erreichen und die oft jahrelange Arbeit an einem Film aber auch die Arbeit hinter den Kulissen zu würdigen", so Ostermayer weiter. Mittlerweile lässt die Liste der Nominierten auch die gesamte Bandbreite des österreichischen Filmschaffens erkennen. Zugleich wird durch die verschiedenen Preis-Kategorien von Maske und Musik bis zu Kamera, Regie und Produktion deutlich, aus wie vielen künstlerischen Einzelleistungen sich ein Film zusammen setzt und welch langen und genauen Vorbereitungsprozess dies bedeutet.
Neben der wesentlichen Arbeit, die Filmfestivals, Programmkinos und mittlerweile auch Online-Plattformen für die Verbreitung und Wahrnehmung des österreichischen Films leisten, bietet der Filmpreis eine weitere Facette.
Damit dieses kreative Schaffen aber auch weiterhin eine geeignete Basis findet und über professionelle Strukturen verfügen kann, ist das Engagement sämtlicher Finanzierungspartner, insbesondere auch des ORF - der ein wesentlicher Partner des österreichischen Films ist und bleiben soll- notwendig. "Ich werde mich jedenfalls in meiner neuen Funktion mit aller Kraft und Begeisterung für eine Stärkung des österreichischen Filmschaffens einsetzen." so Ostermayer abschließend.

Fotos zur Veranstaltung sind ab morgen über das Fotoservice des Bundespressedienstes, http://fotoservice.bundeskanzleramt.at, kostenfrei abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Nedeljko Bilalic
Tel.: (01) 531 15 - 202104, 0664/88 455 330
nedeljko.bilalic@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0002