LR Schwarz: NÖ setzt neue Impulse beim Übergangsmanagement Kindergarten - Volksschule

Schuleinschreibung unterstützt durch Kindergartenpädagoginnen

St. Pölten (OTS/NLK) - In mehreren niederösterreichischen Gemeinden wird derzeit ein einzigartiges Projekt umgesetzt: Jene Kinder, die in diesen Gemeinden ab Herbst in die Schule wechseln, absolvieren die Schuleinschreibung derzeit mit Eltern und Kindergartenpädagoginnen gemeinsam. Von dieser neuen Form der Schuleinschreibung, die allein im Bezirk Zwettl bereits in zwölf Gemeinden umgesetzt wird, machte sich Bildungs-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz in Rappottenstein vor Ort ein Bild. Dort wurden die Kinder von Kindergartenpädagoginnen und Schulpädagoginnen gemeinsam durch diverse Spielestationen begleitet. Die Lehrerinnen erhielten dabei wertvolle Eindrücke über motorische und kognitive Fähigkeiten jedes einzelnen Kindes.

"Das Kind hat mit der Kindergartenpädagogin eine Vertrauensperson an der Seite und kann damit an neue Situationen spielerisch und ohne Scheu herangehen. Die Lehrerin sieht das Kind bei der Schuleinschreibung üblicherweise in einer ungewohnten Situation. Das Verhalten des Kindes an diesem speziellen Tag muss keineswegs seinem gewöhnlichen Verhalten entsprechen. Bei diesem Projekt der kindergartenunterstützten Schuleinschreibung kann die Kindergartenpädagogin wichtige Hinweise auf die Fähigkeiten der Kinder geben. Damit können wir die Schuleinschreibung für Kinder und Eltern möglichst stressfrei gestalten", zeigt sich Schwarz von dem Projekt begeistert.

Auch die Bundesregierung hat sich in ihrem Regierungsprogramm 2013 bis 2018 zu einer Verbesserung des Übergangsmanagements vom Kindergarten zur Volksschule bekannt. "Niederösterreich zeigt mit diesem Beispiel vor, wie vorteilhaft eine verbesserte Zusammenarbeit von Kindergarten und Schule tatsächlich für alle - Kinder, Eltern und Pädagogen gleichermaßen - ist", so Schwarz.

Nähere Informationen: Büro LR Schwarz, Marion Gabler-Söllner, Telefon 02742/9005-12655, e-mail marion.gabler-soellner@noel.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichischen Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12163
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0008