ORF III am Donnerstag: Porträt der Taucherlegende Hans Hass und "60 Minuten.Politik" zur österreichischen Wirtschaft

Außerdem: "Inside Brüssel" sowie die Auswirkungen der Fußball-WM für Brasiliens Ärmste "Im Brennpunkt"

Wien (OTS) - Am Donnerstag, dem 23. Jänner 2014, hätte der berühmte Unterwasserforscher Hans Hass seinen 95. Geburtstag gefeiert. ORF III widmet ihm um 20.15 Uhr "Der letzte Tauchgang", ein persönliches Nachruf-Porträt von Erich Pröll. Barack Obamas angekündigte Geheimdienstreform, Recep Tayyip Erdogans Besuch in Brüssel, die Syrien-Konferenz in Genf und der anlaufende EU-Wahlkampf sind um 21.05 Uhr die Diskussionsthemen in "Inside Brüssel". "Im Brennpunkt" fragt um 21.50 Uhr mit "Brasilien 2014: Die Schattenseiten der Fußball-WM" nach den Auswirkungen der Megaveranstaltung auf die Ärmsten im Land. Um 22.20 Uhr diskutieren in "60 Minuten.Politik" ORF-III-Chefredakteur Christoph Takacs und Rainer Nowak, Chefredakteur der "Presse", mit den Wirtschaftssprecher/innen der Parlamentsparteien über die Frage: "Was braucht Österreichs Wirtschaft?"

Die Sendungen im Überblick:

"Wilde Reise: Der letzte Tauchgang" (20.15 Uhr)

Erich Prölls aktuelle Ausgabe der "Wilden Reise" mit dem Porträt "Der letzte Tauchgang" ist der Taucherlegende Hans Hass gewidmet, die heute 95 Jahre alt geworden wäre. Vor sieben Jahren begaben sich Hass und seine Ehefrau Lotte gemeinsam mit Erich Pröll zum Tauchen an die Küste des Sudan am Roten Meer. Es wurde eine Reise zurück zu den Wurzeln des Taucherehepaares, dahin, wo richtungsweisende Filme wie "Abenteuer im Roten Meer" entstanden sind. Eine Woche lang fuhren die drei Freunde alle Riffe ab und ließen so dokumentarisch die ersten großen Filmproduktionen von Hans und Lotte Hass Revue passieren.

"Inside Brüssel" (21.05 Uhr)

In "Inside Brüssel" stellt Raimund Löw zur Diskussion, ob die von Barack Obama angekündigte Geheimdienstreform für Europa wirklich in die richtige Richtung geht. Ein weiteres Thema sind die Chancen der internationalen Syrien-Konferenz in Genf und die tatsächlichen Ziele der EU-Außenpolitik. Diskutiert wird auch der Besuch des türkischen Premierministers Erdogan in Brüssel diese Woche und die Auswirkungen des autoritären Auftretens seiner Regierung auf die EU-Beitrittsverhandlungen der Türkei. Außerdem geht es um den aktuellen Stand der Vorbereitungen für den Europawahlkampf in mehreren Ländern. Zu Gast im Studio sind Nadja Hirsch (deutsche EU-Abgeordnete der FDP), Gabriele Steinhauser ("Wall Street Journal"), Ian Traynor ("The Guardian"), Ole Ryborg (dänisches Fernsehen) und Stefan Lehne (Außenpolitikexperte der Brüsseler Denkfabrik Carnegie Europe).

"Im Brennpunkt: Brasilien 2014: Die Schattenseiten der Fußball-WM" (21.50 Uhr)

"Im Brennpunkt" beleuchtet mit der Doku "Brasilien 2014: Die Schattenseiten der Fußball-WM" die heuer im südamerikanischen Land stattfindende Großveranstaltung. 13 Milliarden Dollar sind für die Spiele veranschlagt, die Kosten dafür trägt die Regierung mit Geld, das für die Armen fehlt. In der Umgebung des Austragungsortes werden Städte für Touristen von der Armut "gesäubert", Menschen werden umgesiedelt, sogar Schulen werden abgerissen. Die Unzufriedenheit der Bevölkerung ist groß. Kaum einer glaubt noch den Versprechungen der Regierung, dass die WM Arbeitsplätze und höhere Einkommen schaffen werde.

"60 Minuten.Politik: Was braucht Österreichs Wirtschaft?" (22.20 Uhr)

"Was braucht Österreichs Wirtschaft?" fragen ORF-III-Chefredakteur Christoph Takacs und Rainer Nowak, Chefredakteur der "Presse", in "60 Minuten.Politik" die Wirtschaftssprecher/innen der Parlamentsparteien.
Es diskutieren Cornelia Ecker (Wirtschaftssprecherin SPÖ), Peter Haubner (Wirtschaftssprecher ÖVP), Bernhard Themessl (Wirtschaftssprecher FPÖ), Ruperta Lichtenecker (Wirtschaftssprecherin Die Grünen), Georg Vetter (Stv. Klubobmann Team Stronach), Nikolaus Alm (Abgeordneter Neos).
Interessierte Zuseher/innen können sich auch diesmal wieder beteiligen und im Voraus ihre Fragen an
die Redaktion schicken: 60minuten@orf.at (bis Donnerstag, 15.00 Uhr).

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007