FP-Mahdalik: 3 Mio. Euro für Mahü-Umfrage aus dem Frisiersalon "Mary"

Rot-Grün papierlt Bevölkerung

Wien (OTS) - "Obszöne 3 Mio. Euro aus dem Steuertopf für eine schon durch die hundsgemeine Auswahl der zu Befragenden von vornherein frisierte Umfrage zu verbrennen, erfüllt für mich den Straftatbestand der Untreue", hält FPÖ-Verkehrssprecher LAbg. Toni Mahdalik fest. Seine dahingehende Anzeige gegen Verkehrsstadträtin Vassilakou wird in der kommenden Woche bei der Staatsanwaltschaft abgegeben.

Über 7.000 EU-Bürger in den Bezirken 6 und 7 über die Zukunft von Österreichs größter Einkaufsstraße mitbestimmen zu lassen, die Geschäftsleute der Einkaufsmeile und umliegenden Bereiche jedoch auszuschließen, ist ein derbes Foul an der direkten Demokratie insbesondere von den grünen Basisdemokraten. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien+
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0005