VHS Wien: science brunch - das geistreiche Frühstück mit Neuem aus der Welt der Wissenschaft

Wissenschaft für alle: neue VHS-Reihe bietet spannende Wissenschaftsvorträge und gemütliches Frühstücksambiente

Wien (OTS) - Mit dem science brunch geht die VHS Wien neue Wege in der Wissenschaftsvermittlung. Bei entspanntem Frühstücksambiente in der Cafe Bar Lounge Urania diskutieren renommierte WissenschafterInnen aktuelle Themen der Forschung. "Die Stadt Wien versucht ständig mit den unterschiedlichsten Formaten die Wienerinnen und Wiener für Wissenschaft zu begeistern. Der science brunch ist ein weiteres innovatives Angebot, um die Welt der Wissenschaft für alle zugänglich zu machen", betonte VHS Wien Vorsitzender, Stadtrat Michael Ludwig, bei der Auftaktpräsentation am Sonntag mit einem Vortrag von Werner Gruber zum Thema "Wie schmeckt und riecht das Universum". Die VHS Wien habe seit ihren Beginnzeiten immer die demokratiepolitisch wichtige Rolle wahrgenommen, Erkenntnisse der Zeit an die breite Bevölkerung zu kommunizieren. "Der science brunch ist ein hervorragendes Beispiel dazu, wie die VHS Wien Kooperationen und Synergien benutzt, um Bildung zu transportieren. Durch die Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Institutionen aber auch mit Lokalitäten wie der Cafe Bar Lounge Urania können wir Wissenschaft direkt zu den Menschen bringen", bekräftigte VHS Wien-Geschäftsführer Mario Rieder. Den nächsten science-brunch-Termin der Reihe bestreitet der Mathematiker Ao.Univ.-Prof.Dr. Rudolf Taschner mit dem Vortrag:
"Die größte Zahl des Universums" am 16. März.

Breites Programm vom Universum bis in die Schule

Der science brunch findet jeweils Sonntags ab 11 Uhr statt und kostet inklusive Wiener Frühstück 12 Euro. Nach dem gemeinsamen Brunchen gibt es jeweils einen Wissenschaftsvortrag mit Publikumsdiskussion. "Der gelungene Auftakt der science brunch Reihe gibt mir recht, dass Wissenschaft schmackhaft ist", so Planetarium Wien Direktor Werner Gruber. Nach dem Vortrag von Rudolf Taschner am 16. März finden Vorträge zu den Themen "Mensch-Tier: eine Beziehung im Wandel", "Abenteuer Roter Planet: Österreich und bemannte Marsexpidition", und "Was wissen wir aus der Bildungsforschung für die Schule von morgen?" statt. Veranstaltungsort ist immer die VHS Wiener Urania (1., Uraniastraße 1).

Wissenschaftsvermittlung an der VHS Wiener Urania

Wissenschaftliche Erkenntnisse haben eine immer größere Wirkung auf die Gesellschaft. Umso wichtiger ist es, Wissenschaft einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen und Diskussionen über die Ergebnisse der Forschung anzustoßen. Die VHS Wiener Urania bietet mit dem Science Programm über 150 Vorträge pro Halbjahr an, die mit der VHS science card um den einmaligen Preis von nur 29 Euro besucht werden können. Damit wird Wissen demokratisch zugänglich gemacht. Neben den Vortragenden der Universität Wien, die als langjähriger Kooperationspartner fungiert, sind auch Vortragende der Medizinischen Universität Wien, der Universität für Bodenkultur Wien, der Technischen Universität Wien, verschiedener Fachhochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen sowie externe ExpertInnen beteiligt.

Informationen zu den Angeboten der VHS Wien finden Sie unter www.vhs.at.

Pressebild demnächst unter http://www.wien.gv.at/pressebilder abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Daniela Lehenbauer
Mediensprecherin VHS Wien
Tel.: 01/89 174-100352
Mobil: 0650/820 86 55
Mail: daniela.lehenbauer@vhs.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010