Margareten vergibt erstmals Frauenpreis "Margareta"

Einreichungen bis 20. Februar 2014

Wien (OTS) - Margareten zeichnet herausragende Leistungen von Frauen aus. Am 6. März wird Bezirksvorsteherin Susanne Schaefer-Wiery erstmals "Die Margareta" vergeben. Der Frauenpreis soll die Arbeit engagierter Frauen wertschätzen und in der Öffentlichkeit sichtbar machen. Er ist mit 1.500 Euro dotiert. Bevorzugt bewertet wird besonderes Engagement für Frauen- und Gleichbehandlungsthemen. Diesjährig soll der besondere Einsatz im Bereich Bildung prämiert werden. Die Preisverleihung findet im Rahmen des 15. Margaretner Frauentages im Amtshaus Margareten statt, der heuer im Zeichen "Arbeit und Bildung" steht.

Der Margaretner Frauenpreis richtet sich an Frauen, juristische Personen (ausgenommen politische Parteien und Gebietskörperschaften) sowie Projekte. Voraussetzung ist eine Verbindung zum Bezirk Margareten. Einreichfrist ist Donnerstag, 20. Februar 2014.

Einreichformulare, Einreichkriterien und weitere Details zum Frauenpreis "Margareta": www.wien.gv.at/bezirke/margareten oder per E-Mail an post@bv05.wien.gv.at

Bitte merken Sie vor:

15. Margaretner Frauentag mit Preisverleihung "Die Margareta" Datum: Donnerstag, 6.3.2014, 17 bis 20 Uhr Ort: Fest- und Sitzungssaal im Amtshaus Margareten (5., Schönbrunner Straße 54) Der Eintritt ist frei

(Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Bezirksvorstehung des 5. Bezirks
Telefon: 01 4000-05111
E-Mail: post@bv05.wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006