Bundesheer entsendet Experten zur Friedenssicherung nach Ghana

Major wird Kursdirektor am Kofi Annan Peacekeeping Centre - Österreichischer Beitrag zum afrikanischen Peacebuilding-Prozess

Wien (OTS/BMLVS) - Das Österreichische Bundesheer unterstützt das Kofi Annan International Peacekeeping Training Centre durch die Entsendung eines Offiziers nach Accra/Ghana für die Dauer von zwei Jahren. "Mit Major Ortwin Gammer leistet das Österreichische Bundesheer einen Beitrag zu diesem Friedensprojekt. Die sicherheitspolitische Lage in Afrika hat direkte Auswirkungen auf Europa.
Daher ist es auch für Österreich von Interesse, solche Initiativen zu unterstützen, um den Menschen vor Ort eine friedliche Koexistenz zu ermöglichen", sagt Verteidigungsminister Gerald Klug.

"Mit der Entsendung von Major Gammer können wir unsere Expertise aus den Friedenseinsätzen des Bundesheeres weitergeben", ergänzt Klug. Major Gammer wird ab Februar an einem multinationalen Friedensprojekt im Kofi Annan International Peacekeeping Training Centre mitarbeiten. Als Kursdirektor ist er für die Durchführung von Kursen zum Ausbildungsthema "zivil-militärische Zusammenarbeit" verantwortlich. Weiters obliegt ihm der Kooperationsausbau mit der Westafrikanischen Staatengemeinschaft (ECOWAS) sowie mit westafrikanischen Armeen. Der 40-jährige Offizier war davor bereits in Afghanistan, im Tschad sowie im Kongo stationiert.

Das Kofi Annan International Peacekeeping Training Centre in Ghana wurde
2003 vom damaligen UNO-Generalsekretär und vom ghanaischen Verteidigungsministerium gegründet. Ziel sind die politische Stabilität und Konfliktprävention in Westafrika. Bislang hat das Trainingszentrum über 9000 Soldaten, Polizisten und Zivilisten aus mehr als 80 Ländern für Friedensoperationen ausgebildet. Unterstützt wird das Training Centre unter anderem vom Österreichischen Studienzentrum für Frieden und Konfliktlösung, von der Westafrikanischen Wirtschaftsgemeinschaft sowie der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Kommunikation / Presse
Tel.: +43 664-622-1005
presse@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001