Digitalisierungsinitiative der Verwertungsgesellschaft für audiovisuelle Medien: Österreichisches Filmrepertoire internetfit!

Wien (OTS) - Aus Anlass der Verleihung der österreichischen Filmpreise 2014 ist es der Verwertungsgesellschaft für audiovisuelle Medien ( VAM ) ein Anliegen, das reichhaltige österreichische Filmrepertoire umfassend auch auf allen relevanten deutschsprachigen und internationalen Online-Plattformen sichtbar zu machen und damit ein deutliches Zeichen zu den Verwertungsmöglichkeiten in den neuen Internetmedien zu setzen.

Gleichzeitig gilt die Förderung auch der Unterstützung für österreichische Filmproduktionsunternehmen, um den Aufwand zur Aufbereitung für die verschiedenen Onlineplattformen besser abdecken zu können.

Die VAM hat daher für die Aufbereitung von Spiel- und Dokumentarfilmen für den digitalen Vertrieb einen Gesamtbetrag in der Höhe von Euro 80.000,-- bereitgestellt, d.h. eine Förderung in der Höhe von Euro 530,-- pro Titel. Dadurch wird ein unmittelbarer Anreiz dafür geleistet, um das umfangreiche österreichische Filmrepertoire auf allen digitalen Verwertungskanälen verfügbar zu machen.

Ergänzt wird diese Förderungsaktion durch eine Zusatzförderung des Fachverbandes der Film- und Musikindustrie FAMA, die mit einem Betrag von zusätzlichen Euro 150,-- pro Film ebenso ihren Anteil dazu leistet, die Produzenten hinsichtlich des wertvollen österreichischen Filmrepertoires bei den Aufbereitungskosten zu unterstützen. Damit ist sichergestellt, dass auf der "digitalen Landkarte" des Web österreichisches Filmschaffen merkbar plaziert wird. Durch diese Förderinitiative wurden bereits 51 Filme gefördert und befinden sich im Aufbereitungsprozess bzw. sind Online schon abrufbar.

Was aktuelle und neu produzierte Filme betrifft, ist der Digitalisierungsaufwand im Rahmen der Herstellung bereits als förderungswürdig ergänzt worden. Die Digitalisierung des Repertoires wird zudem von ÖFI, FFW und BMUKK unterstützt werden.

Grundlagen für die Förderung des Fachverbandes finden Sie auf der Website des Fachverbandes der Film- und Musikindustrie unter
http://www.filmandmusicaustria.at/428.html
Informationen zur Förderung der Verwertungsgesellschaft für audiovisuelle Medien finden Sie auf der Website der VAM unter http://www.vam.cc/News.

VAM und FAMA verfolgen damit einen erfolgreichen Ansatz, der in anderen Ländern - z.B. in Frankreich mit "Univercine" - bereits erfolgreich gesetzt wurde und inzwischen auch einen relevanten Beitrag zu Onlineverwertung von Filmen leisten konnte.

Rückfragen & Kontakt:

VAM Verwertungsgesellschaft für audiovisuelle Medien GmbH
Tel.Nr.: +43 1 526 43 01
vam-wien@aon.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009