FPÖ-Karlsböck: Wissenschaft nicht privatisieren

Regierung muss Budget für Forschung auf 2 Prozent des BIP aufstocken

Wien (OTS) - "Der Niedergang der Wissenschaft und Forschung mit staatlichen Mitteln hat seine Ursache in der offensichtlichen Überforderung des Finanzministers", sagte der freiheitliche Wissenschaftssprecher NAbg. Dr. Andreas Karlsböck in Reaktion auf die Aussagen von Wirtschaftsminister Mitterlehner in der gestrigen ORF-Pressestunde. Es sei nicht nachvollziehbar, warum der Finanzminister gleich zwei Staatssekretäre beigestell bekomme, während das wichtige Wissenschaftsministerium dem Wirtschaftsressort angegliedert werde, so Karlsböck.

Parallel dazu werde ein eigenes Familienministerium mit gerade einmal einer einzigen Sektion geschaffen, was zusätzlich sinnlos Ressourcen binde, zeigte sich Karlsböck unzufrieden mit der originellen Aufteilung der Ministerien unter Kanzler Faymann. Damit sei bestätigt, dass es nicht um die Sache, sondern einzig und alleine um Macht und Posten gehe, kritisierte Karlsböck. Die personelle und intellektuelle Entlastung Spindeleggers sei der Bundesregierung offenbar wichtiger als die Förderung von Wissenschaft und Forschung, kritisierte Karlsböck.

Dafür die öffentliche Finanzierung von Forschung und Wissenschaft zu kürzen sei der eigentliche Skandal, betonte Karlsböck, der einmal mehr forderte, dass das mehrfach beschlossene Ziel, zwei Prozent des BIP für Wissenschaft und Forschung auszugeben, auch eingehalten werden müsse. Mit der gestrigen Ankündigung Mitterlehners, verstärkt private Mittel für die Universitäten lukrieren zu wollen, werde die Befürchtung der FPÖ gestärkt, dass es in den kommenden Jahren zu einer zunehmenden Abhängigkeit der freien Lehre von privaten Geldgebern kommen werde, so Karlsböck.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0007