AVISO: Queeres Stadtgespräch zu internationalen LGBT-Rechten

Wiener Antidiskriminierungsstelle lädt zur Podiumsdiskussion "Über den Tellerrand" am Donnerstag, den 23.1.2014

Wien (OTS) - Das nächste "Queere Stadtgespräch" der Wiener Antidiskriminierungsstelle für gleichgeschlechtliche und transgender Lebensweisen (WASt) findet am Donnerstag zum Thema "Über den Tellerrand. Die internationale Menschenrechtssituation von Lesben, Schwulen und Transgender-Personen im Fokus" statt.

Im Zentrum des Abends steht vor allem die Situation für AktivistInnen in Russland rund um die Olympischen Spiele. Eingeladen wurde dazu auch Gulya Sultanova, die Organisatorin des LGBT-Filmfestivals "Side by side" aus St. Petersburg und Artem Uspenskiy von "Quarteera - Russian Queer in Germany" aus Berlin. Gemeinsam mit MenschenrechtsexpertInnen diskutieren die AktivistInnen die aktuelle internationale Entwicklung und wie wirkungsvolle Solidarität aussehen kann.

Eröffnung: Stadträtin Sandra Frauenberger
Moderation: Angela Schwarz

ExpertInnen auf dem Podium:
Gulya Sultanova, Organisatorin des LGBT-Filmfestivals "Side by side", St. Peterburg
Artem Uspenskiy, Quarteera (Russian Queer in Germany), Berlin Barbara Liegl, Ludwig Boltzmann-Institut für Menschenrechte Christoph Ritzer, Queer Amnesty, Wien
Shams Asadi, Menschenrechtskoordinatorin der Stadt Wien

VertreterInnen der Medien sind herzlich eingeladen, um Anmeldung wird gebeten, unter: wast@gif.wien.gv.at

Queeres Stadtgespräch zu internationalen LGBT-Rechten

Datum: 23.1.2014, um 18:30 Uhr

Ort:
Festsaal der Bezirksvertretung Margareten
Schönbrunner Straße 54, 1050 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Stefanie Grubich
Mediensprecherin Stadträtin Sandra Frauenberger
Tel.: +43 1 4000 81853
stefanie.grubich@wien.gv.at
www.sandra-frauenberger.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0012