Vinophile Freuden der Winzer Krems am Ball der Bälle

Fünf erlesene Weine der Winzer Krems werden am Wiener Opernball ausgeschenkt

Krems (OTS) - Am 27. Februar sorgen die Weine der Winzer Krems bereits zum 13. Mal für besondere Genüsse am Wiener Opernball. Die fünf edlen Tropfen wurden heute Vormittag über den Dächern von Wien der Öffentlichkeit präsentiert. Hochkarätige Gäste wie Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, Präsident Mag. Erwin Hameseder, Opernball-Organisatorin Desirée Treichl-Stürgkh und Winzer Krems Geschäftsführer Dir. Franz Ehrenleitner trafen sich im 20. Stocks des neuen Raiffeisenhauses am Wiener Donaukanal, um gemeinsam auf die gelungene Vorstellung der Weine anzustoßen. Für die Präsentation der Spitzenweine wurde dieses Jahr der Falstaff-Chefredakteur Peter Moser eingeladen.

Übertragen in alle Ecken der Welt, gilt der Opernball als einer der gesellschaftlichen Höhepunkte des Jahres. Die Weine der Winzer Krems sorgen heuer bereits zum 13. Mal für eine fruchtig-frische Untermalung des Ballgeschehens am 27. Februar in der Staatsoper. Im wohl prächtigsten Ballsaal der Welt findet jeder Geschmack seinen passenden Begleiter: Serviert werden ein Gelber Muskateller, ein Grüner Veltliner, ein Riesling, ein Sankt Laurent und ein Zweigelt. Alle sind beim beliebten "Opernball-Heurigen" im Untergeschoß der Staatsoper erhältlich, der Grüne Veltliner auch in allen Logen.

Bei der Präsentation der Weine verkündete der niederösterreichische Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll stolz:
"Niederösterreich gilt heute als eine der interessantesten Weinregionen Europas - nicht zuletzt durch die hervorragende Arbeit der niederösterreichischen Winzer. Für Niederösterreich ist der Wein ein fester Bestandteil unseres Landesprofils. Zum einen als Kulturgut, das von Generation zu Generation Brücken baut zwischen Tradition und Innovation. Zum anderen als wesentliche Klammer unserer touristischen und kulturellen Bemühungen. Der Opernball in Wien bietet Gelegenheit, die heimischen Weine - insbesondere jene der Winzer Krems - auf eine große und viel beachtete Bühne zu stellen, was wiederum für das gesamte Bundesland eine exzellente Visitenkarte ist."

"Es ist kein Wunder, dass den Wiener Opernball und Winzer Krems schon eine jahrelange Partnerschaft verbindet", betonte der Obmann der Raiffeisen-Holding NÖ-Wien, Mag. Erwin Hameseder, bei der Präsentation. "Denn der Wiener Opernball ist das Top-Ereignis in Österreich und ein Botschafter für Österreich und österreichische Lebenskultur in aller Welt. Niederösterreichischer Wein wiederum ist ein wichtiger Teil dieser Lebenskultur und ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor für die Region. Für Raiffeisen ist es eine große Freude, auch heuer wieder einen Beitrag zum weiteren Gelingen der Partnerschaft zwischen dem Wiener Opernball und Winzer Krems leisten zu können. Schließlich nimmt die regionale Verantwortung in Form der Förderung von Kultur und Wirtschaft für uns einen hohen Stellenwert ein".

Opernball-Organisatorin Desirée Treichl-Stürgkh betonte bei der Präsentation der Weine der Winzer Krems für den Wiener Opernball:
"Der Opernball-Heurige der Winzer Krems und insbesondere die dort ausgeschenkten Weine sind seit vielen Jahren eine beliebte und bereits zur Tradition gewordene Institution am Opernball. Nicht zuletzt durch die hervorragende Zusammenarbeit mit den Winzer Krems freue ich mich ganz besonders, ein niederösterreichisches Qualitätsprodukt am Opernball präsentieren zu können. Ich lade unsere Gäste ein, den Tropfen aus Niederösterreich zu probieren - es lohnt sich!"

Auch Christopher Widauer, verantwortlich für das Digital Development der Wiener Staatsoper, unterstrich die internationale Bedeutung der Weine: "Am Wiener Opernball zeigen sich die Staatsoper, Wien und Österreich der ganzen Welt von ihrer sympathischsten Seite -weltoffen, einladend, glänzend, als Kulturnation. Die Wiener Staatsoper setzt international Standards, und deshalb ist es uns eine große Freude, dass auch heuer wieder Wein der Winzer Krems in den Gläsern unserer vielen Gäste auf dem Opernball leuchten wird:
niederösterreichischer Spitzenwein, der ebenso Standards setzt, an dem heute kein Sommelier eines großen Restaurants in Paris, New York, Beijing, und kein Weinliebhaber auf der ganzen Welt vorbeikommt.

Über ein Jahrzehnt gelebte Weinkultur am Wiener Opernball
13 Jahre und kein bisschen "tanzmüde" - eine stolze Bilanz ziehen in diesen Tagen die Winzer Krems über ihre Weine für den Opernball. So werden die erlesenen Rebensäfte der Winzer Krems bereits seit über einem Jahrzehnt erfolgreich am Ball der Bälle kredenzt und auch der "Opernball-Heurige" im Untergeschoß der Staatsoper erfreut sich jedes Jahr großer Beliebtheit.

Direktor Franz Ehrenleitner, Geschäftsführer der Winzer Krems, sieht in dem Auftritt der niederösterreichischen Qualitätsweine am Wiener Opernball großes Potenzial, die edlen Tropfen auf internationalem Parkett erfolgreich zu präsentieren: "Der Opernball ist unbestritten das kulturelle Aushängeschild Österreichs. Kontinuierlich schließt auch der österreichische Wein, speziell unsere Leitsorte Grüner Veltliner, in diese Höhen auf. Die Winzer Krems trägt mit stetig steigendem Weinexport das ihre dazu bei."

Die Vorstellung der edlen Tropfen blieb heuer Peter Moser, dem Chefredakteur des renommierten Wein- und Gourmetjournals Falstaff vorbehalten. Der Weinliebhaber leitet seit 1997 das Falstaff-Weinressort und ist Autor des jährlichen Falstaff-Weinguide. In seinen Ausführungen über die Spitzenweine der Winzer Krems lobte er ihre Rolle als internationales Aushängeschild österreichischer Weinkultur: "Auch heuer werden wieder die ausgesuchten Weine der Winzer Krems als Botschafter für den typisch österreichischen Geschmack über den Gaumen der Ballbesucher tänzeln!"

Die Weine für den Opernball:

Als niederösterreichisches Qualitätsprodukt repräsentieren die Spitzenweine der Winzer Krems einen Teil der österreichischen Lebenskultur am diesjährigen Opernball. Internationale Gäste sowie heimische Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, und Kultur kommen heuer beim "Opernball-Heurigen" im 1. Souterrain der Wiener Staatsoper in den Genuss von drei ausgezeichneten Weißweinen und zwei erlesenen Rotweinen aus dem Hause Winzer Krems. Durch ihre vielfältigen Eigenschaften sind die Rebensäfte aus Niederösterreich ein wunderbarer Begleiter für verschiedenste kulinarische Gaumenfreuden: Der Grüne Veltliner vom Kremser Goldberg (Kremstal DAC, trocken, Jahrgang 2013) lässt durch seinen pfeffrig-mineralischen Duft und durch seine straffe, fokussierte Würze jedes Weinliebhaberherz höher schlagen. Serviert wird der vielfältig einsetzbare Essenbegleiter gerne zu Wurstwaren und zur leichten Fischküche. Auch der Kremser Kremsleiten Riesling (Kremstal DAC, trocken, Jahrgang 2012) zeichnet sich als charmanter kulinarischer Begleiter für jegliches Fischgericht und zu hellem Gemüse aus. Der auf Urgestein-Terrassen gewachsene Riesling besticht durch sein strahlend helles, grünliches Gelb und seinem Duft nach Marillen und Williamsbirnen. Der Gelbe Muskateller (Qualitätswein, trocken, Jahrgang 2013) gilt als idealer, appetitanregender Aperitifwein und harmoniert grundsätzlich mit vielen kräftig gewürzten Speisen. Durch seine zupackende Säure und seine duftige Nase nach Bananenschalen und Holunderblüten wird er gerne zu indischer oder thailändischer Küche kredenzt. Im Gegensatz dazu gilt der vollmundige Sankt Laurent (Qualitätswein, trocken, Jahrgang 2012) mit seinen feinen Fruchttönen nach roten Beeren als idealer Begleiter zu Wildgerichten und mariniertem Rindfleisch (Carpaccio, Beef Tatare). Als besonderen Tipp verrieten die Winzer Krems hier auch die Harmonie zwischen der hocharomatischen roten Rebsorte der Burgunderfamilie und überbackenen Schinkenfleckerln. Als wahrer Höhepunkt des Rotweingenusses präsentiert sich der dichte, rubinrote Blaue Zweigelt "Kellermeister Reserve" (Qualitätswein, trocken, Jahrgang 2011). Zwei Jahre im großen Holzfass gereift, besticht er durch seine Dichte am Gaumen und seine samtige Tannine Weinkenner aus der ganzen Welt. Fleischgerichte wie schweres Bratgeflügel, Steak und Wildpasteten gelten als ideale Begleiter zu diesem außergewöhnlichen Rotwein.

Winzer Krems, Sandgrube 13

Winzer Krems, Sandgrube 13 ist eine der bekanntesten Weinadressen Österreichs. Rund 1.000 Weingärtner bewirtschaften 990 Hektar fest gebundener Vertragsflächen in der Stadt Krems und den umliegenden Weinbaugemeinden. Neben der Möglichkeit des Erwerbs der edlen Tropfen werden die Besucher in der Weinerlebniswelt "SANDGRUBE 13 wein.sinn" auf eine spannende Reise durch den Kosmos des Weins geschickt. Auch der 4D-Film "Leben im Weingarten - Fauna, Flora, Menschen" ist seit dem Frühsommer 2011 in der Weinerlebniswelt "SANDGRUBE 13 wein.sinn" zu bewundern. Die Pflege alter Traditionen aus fast vergessenen Tagen gelingt den Winzer Krems jedoch nicht nur durch ihre Weinerlebniswelt. Ein neues Projekt lässt die Besucher in die althergebrachte Art der Weinherstellung und -lagerung eintauchen. Durch die Revitalisierung einer alten Kellergasse im Kremser "Bründlgraben" reist der Gast in eine Welt wie vor 100 Jahren. Dazu haben Kunden der Winzer Krems die Möglichkeit, ihre gekauften Weine in den Kellergewölben bei idealen Bedingungen zu lagern. Der Erhalt dieses Kremser Kulturgutes ist der Erzeugergemeinschaft eine Herzensangelegenheit und bestätigt einmal mehr, dass Tradition und Innovation kein Widerspruch sein muss.

Mehr Infos zu Winzer Krems unter www.winzerkrems.at und www.sandgrube13.at

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie ab ca. 12:00 Uhr im AOM / Originalbild-Service sowie im OTS-Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Winzer Krems, Sandgrube 13
GF Dir. Franz Ehrenleitner, 02732/855 11
office@winzerkrems.at, www.winzerkrems.at

Raiffeisen-Holding NÖ-Wien
Mag. Katharina Fuchs, 01/21136-2404
katharina.fuchs@rh.raiffeisen.at

AMI Werbeagentur
Therese Oberschmidleitner, BA; 01/533 1 335-29
therese.oberschmidleitner@ami-werbeagentur.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAR0001