BZÖ-Grosz: "Wir nehmen die Herausforderung an!" - Antritt bei der EU-Wahl 2014

Das BZÖ wird Mitte Februar am Bundesparteitag das Programm und die Kandidaten für die EU-Wahl präsentieren.

Wien (OTS) - Nach der EU-kritischen Rede von Prof.Dr.Ramb betrat BZÖ-Bündnisobmann Gerald Grosz das Rednerpult. "Wir befinden uns unter der Herrschaft der größten Nachtwärterregierung. SPÖ und ÖVP versprachen Entfesselung und Entlastung. Dabei war die Steuer- und Abgabenbelastung noch nie so hoch wie jetzt", kritisierte Grosz den Regierungskurs.

Mahnende Worte richtete Grosz auch gegen die nur sehr schwache Kritik der Österreichischen Parteien im Bereich EU-Politik:"Wer ein glühender Europäer ist, muss die EU kritisieren und bekämpfen", sagte Grosz weiter.

"Darum ist es wichtig, eine kritische Kraft im Land zu haben. Wir stellen uns der Herausforderung und treten am 25.Mai 2014 bei der EU-Wahl an." so Grosz.
Das Programm und die Kandidatenliste wird das BZÖ Mitte Februar im Rahmen des Bundesparteitages präsentieren.

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)
Tel.: 0664/24 33 709
dominik.kamper@bzoe.at
www.bzoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0002