BZÖ - Neujahrstreffen: "Rettet Europa vor dieser EU"

Der Jahresauftakt des BZÖ wurde durch den Vortrag des prominenten Prof.Dr. Ramb geehrt. "Das ist die Stunde des BZÖ."

Wien (OTS) - In Graz findet heute das Neujahrstreffen des BZÖ statt. Unter dem Motto "Rettet Europa vor dieser EU!" fanden sich rund 300 Gäste im Messecongress ein.

Die Begrüßung des Bündnisteams und der Ehrengäste übernahm der steirische Unternehmer und Landesfinanzreferent des BZÖ, Harald Fischl. Besonders hervorgehoben wurden die Leistungen von Silvia Barones und Paul Tremmel.

Im Anschluss folgte der Vortrag des renommierten Euro-Kritikers Prof.Dr. Bernd Thomas Ramb. Die Hauptkritikpunkte, die Ramb in seiner Rede hervorhob, waren der derzeitige politische Kurs der EU und das konzeptionelle Scheitern der Währungsunion.

"Wir sind aufgrund der Währungsentwicklung einem ständigen Wertverfall ausgesetzt. Das System der permanenten Verschuldung wird irgendwann zusammenbrechen. Ich gehe davon aus, dass bis zum Jahr 2030 der Euro abgeschafft sein wird." sagte heute Prof. Ramb auf die derzeitige Währungsentwicklung.

Ramb begrüßte auch die EU-kritische Haltung des Bündnis Zukunft Österreich. "Die EU-Kritiker sind die wahren Freunde eines gemeinsamen Europas. Das ist die Stunde des BZÖ", so Ramb abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)
Tel.: 0664/24 33 709
dominik.kamper@bzoe.at
www.bzoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0001