Mehr Farbe für unser Land - Die neue Plakatserie der SPÖ OÖ

Landesparteivorsitzender Entholzer und Geschäftsführer Horner präsentierten das erste Plakat-Sujet

Linz (OTS) - Der Reichtum Oberösterreichs liegt in seiner Vielfalt. "Vom Salzkammergut über den Zentralraum bis hin zum Mühlviertel treffe ich täglich engagierte Menschen, die sich alle auf ihre Art für unsere Heimat Oberösterreich einsetzen und die mit ihren Ideen und ihrem Engagement einen Anteil dazu beitragen möchten, unser Bundesland noch besser zu machen", betont Reinhold Entholzer, Vorsitzender der SPÖ Oberösterreich.

"Diese Vielfalt, die mit den regionalen Besonderheiten unseres Bundeslandes einhergeht, möchten wir uns auch als SPÖ zum Vorbild nehmen und zukünftig noch stärker auf die regionale Beteiligung der SPÖ-Ortsparteien und aller interessierter Bürger und Bürgerinnen vor Ort setzen. Schließlich geht es darum, dass die Politik Lösungen entwickelt, die den Menschen vor Ort helfen- nur so können wir unsere Heimat Oberösterreich weiterentwickeln."

Die Themenschwerpunkte Arbeit und Demokratie stehen in einem engen Zusammenhang mit der regionalen Herangehensweise der SPÖ Oberösterreich. "Es ist uns wichtig, die Meinung der Bevölkerung vor Ort in unsere politische Schwerpunktsetzung einfließen zu lassen und gemeinsam geplante Projekte auch gemeinsam umzusetzen. Damit werden wir aufzeigen, wie demokratische Mitbestimmung in den Gemeinden und Bezirken besser funktionieren kann. Die SPÖ steht - und das ist die große Leistung, die im "morgen.rot"-Prozess erbracht wurde -inhaltlich auf sicherem Fundament. Unser klarer Wertekompass einer gerechten und fortschrittlichen Gesellschaft gibt uns die Sicherheit, nun verstärkt in die Breite zu gehen und gemeinsam mit den Menschen ganz konkrete Lösungen für die Probleme vor Ort zu erarbeiten."

"Mit der heute präsentierten Plakatkampagne wollen wir dieses neue Gefühl der Gemeinsamkeit und des Aufbruchs vermitteln und gleichzeitig die Vielfältigkeit unserer Heimat Oberösterreich in den Mittelpunkt stellen. Mit den weiteren Schwerpunktsetzungen, die für das Jahr 2014 geplant sind, werden wir thematisch näher auf die für uns maßgeblichen Herausforderungen für Oberösterreich, also Arbeit, Demokratie, Wohnen, Familien und Gesundheit eingehen und konkrete sowie in den Orten umsetzbare Konzepte entwickeln", so Entholzer abschließend.

Erstes Plakat-Sujet mit dem neuen Landesparteivorsitzenden (und ab 23. Jänner neuen Landeshauptmann-Stellvertreter) Reinhold Entholzer:

Im Jänner und Februar 2014 werden im gesamten Bundesland 16-Bogen-Plakate affichiert, dazu kommen "City-Light"-Plakate in den Städten Linz und Wels. "Die Erfolgsgeschichte Oberösterreichs ist das Produkt der Buntheit und Vielfalt seiner Bürger und Bürgerinnen, nicht das einer einzelnen Partei. Das zeigen wir damit auf", sagt Christian Horner, Geschäftsführer der SPÖ Oberösterreich.

Im Laufe des Jahres 2014 werden weitere öffentliche Aktivitäten folgen, bei denen neben Reinhold Entholzer auch die neue Landesrätin Gertraud Jahn, der neue Klubobmann Christian Makor und Gerda Weichsler-Hauer, die Zweite Landtagspräsidentin, integriert sein werden. Horner: "Wir setzen im Jahr 2014 neben Plakaten zu allererst wie schon in der Vergangenheit auf intensive Zusammenarbeit mit den Menschen in Oberösterreich und auf professionelle, kooperative Sachpolitik. Wir stehen für eine Politik, der die Zukunftshoffnungen, aber auch Ängste und Sorgen der Mitbürgerinnen und Mitbürger ein großes Anliegen ist", so Landesgeschäftsführer Horner.

Oberösterreich müsse etwa das Gegenmodell zu einem Kaputtsparkurs werden und mit Qualität bei Sozialem und Zusammenhalt punkten. Horner: "Unsere Gesellschaft hat sich stark gewandelt, ist viel schnelllebiger und individueller geworden. Trotzdem wollen viele Landsleute weiter sozialen Fortschritt für alle. Auf diese neuen Voraussetzungen muss man reagieren. Denn in unserer Buntheit und Vielfalt liegt unsere große Stärke, die wir einbringen möchten, um Oberösterreich voranzubringen. Wir legen Wert auf ein Demokratie- und Transparenzpaket zur Einbindung aller in unserem Bundesland."

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Oberösterreich, Kommunikationsmanagement
Mag. Michael Petermair
Tel.: 05/772611-38
michael.petermair@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS40001