Brosz: Grüne starten erneut Transparenz-Offensive für eine ausgewogene Berichterstattung im ORF

Grüne veröffentlichen wieder wöchentlich Erhebung über die Berichterstattung in ZiB 1 und ZiB 2

Wien (OTS) - Die Grünen beauftragen erneut das Unternehmen Mediaaffairs, wöchentlich die Präsenz der Parteien in ZiB 1 und ZiB 2 zu erheben. Die Grünen werden diese Daten ab sofort und jedenfalls bis zur Europa-Wahl veröffentlichen. Der aktuelle Anlass für diese neuerliche Veröffentlichung ist die Einladungspolitik des ORF für Studiogäste. "Die dieswöchige Zib2-Präsenz von SPÖ und ÖVP etwa übertrifft alle bisherigen Rekorde", begründet Dieter Brosz, Mediensprecher der Grünen.

Der Redakteursrat hat den Grünen angesichts der Kritik an der Einladungspolitik wiederholt unterstellt, eine Berichterstattung nach dem Parteienproporz zu verlangen. Wir stellen noch einmal klar, dass wir nie vermehrte Einladungen für Grün-PolitikerInnen gefordert haben. Wenn das Verhältnis zwischen Regierung und Opposition völlig aus dem Ruder läuft, gelten für die Einladung von SPÖ und ÖVP offenbar andere journalistische Kriterien als bei Oppositionsparteien. Diese Entscheidungen der Verantwortlichen im ORF sind nicht sakrosankt, es muss dafür auch einen Raum für demokratiepolitische Auseinandersetzung geben. Gerade im Vorfeld der Europa-Wahl ist wie schon bei den NR-Wahlen zu befürchten, dass der Druck aus den Parteizentralen der Regierungsparteien auf den ORF massiv steigt. Das ist inakzeptabel", betont Brosz.

"Wir wollen durch diese Transparenzoffensive ein zusätzliches Reflexionsinstrument zur Verfügung stellen. Uns geht es ausschließlich um eines: die größtmögliche Unterstützung für eine ausgewogene Berichterstattung, für einen unabhängigen, starken öffentlich-rechtlichen ORF und die Erfüllung des Informationsauftrags. Die kontinuierliche Veröffentlichung der Fakten soll der interessierten Öffentlichkeit die Möglichkeit bieten, sich selbst eine eigenständige Meinung zu bilden", beschreibt Brosz die Intention der Initiative der Grünen.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0006