Wirtschaftsagentur Wien begrüßt VfGH-Entscheid zu Media Quarter Marx Prüfung

Urteil schafft Klarheit über rechtliche Ausgangslage

Wien (OTS) - Die Wirtschaftsagentur Wien und ihre Tochtergesellschaft ZIT sehen sich durch die Entscheidung des VfGH, eine rechtliche Prüfung der Media Quarter Marx Errichtungs- und Verwertungsgesellschaft mbH (MQM) zuzulassen, bestätigt. "Die ZIT hat bereits im April 2013 als Minderheitseigentümerin in einer Generalversammlung der MQM beantragt, eine Prüfung durch den Rechnungshof zuzulassen. Der Mehrheitseigentümer hatte das aber abgelehnt. Durch das Urteil des VfGH wird jetzt die rechtliche Basis für eine Prüfung geschaffen. Das ist gut so", so Gerhard Hirczi, Geschäftsführer der Wirtschaftsagentur Wien. Der Rechnungshof wurde bereits bisher bei der Überprüfung des Immobilienprojektes Media Quarter Marx 3 (MQM 3) von der Wirtschaftsagentur Wien und der ZIT intensiv unterstützt. 10.000 Seiten an Akten wurden übermittelt.

Derzeit läuft der Verwertungsprozess für das MQM 3 durch die ZIT und den privaten Mehrheitseigentümer VBM. Dieser wird von einer renommierten Anwaltskanzlei begleitet. Die Prüfkompetenz des Rechnungshofes bleibt auch nach dem geplanten Verkauf des MQM 3 bestehen. Dies ergibt sich aus dem Wesen der Rechnungshofkontrolle als Gebarungsprüfung "ex post".

Im MQM 3 in Neu Marx sind derzeit 40 Unternehmen tätig, die rund 1000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen. Das Projekt wurde 2012 zeitgerecht und im vorgesehenen Budgetrahmen fertiggestellt. Es ist derzeit zu 90 Prozent vermietet.

Rückfragen & Kontakt:

Uschi Kainz
Wirtschaftsagentur Wien. Ein Fonds der Stadt Wien.
Leitung Kommunikation
T +43 1 4000 86583
M +43 699 140 86583
E kainz@wirtschaftsagentur.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007