Jubiläumsfeier: 50 Jahre Arbeitsgemeinschaft Meister

Meisterbriefe an die Besten sowie an 5.000. Absolventen verliehen

St. Pölten (OTS) - Anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Arbeitsgemeinschaft (ARGE) Meister wurden die Meisterbriefe an die Absolventen der vergangenen Bildungssaison verliehen. 91 Meisterbriefe, davon 53 im Bereich Landwirtschaft, 23 im Weinbau und 15 in der Forstwirtschaft, überreichten die Agrarspitzen des Landes Niederösterreich, Landesrat Stephan Pernkopf und der Präsident der Landwirtschaftskammer, Hermann Schultes, sowie ARGE-Obmann Andreas Ehrenbrandtner. Zudem fand die jährliche Jahreshauptversammlung mit einem Referat von Dr. Markus Hengstschläger zum Thema "Der Wandel als Herausforderung" statt.

Die besten Meister und der 5.000. Absolvent

Als bester Meister der Kategorie Landwirtschaft darf sich Christopher Poinstingl aus Klein Schönau bei Vitis bezeichnen. Im Bereich Weinbau- und Kellerwirtschaft schaffte Michael Hochmeister aus Großengersdorf die herausragendste Leistung des Jahrgangs. Der beste Forstmeister Niederösterreichs kommt aus Lilienfeld und heißt Stefan Hinterwallner. Andreas Binder aus Warnungs in Kirchberg am Walde hat am 03.04.2013 seine Meisterprüfung abgelegt, als 5.000. Landwirtschaftsmeister in NÖ. Er hat die Fachschule Edelhof absolviert und ist hauptberuflich als Zimmerer bei Hartl Haus tätig. Auf seinem elterlichen Betrieb werden schwerpunktmäßig Mutterkühe gehalten und Saatkartoffel produziert. Daneben beschäftigt er sich mit der Imkerei (zwölf Bienenstöcke) und mit der Herstellung von Destillaten - speziell mit Schnaps und Honig -, darüber hat der 5.000. Meister auch seine Projektarbeit über den Einstieg in die Direktvermarktung verfasst.

Statements anlässlich der Jubiläumsfeier

LK-Präsident Schultes stellte anlässlich der Feier am 15.01.2014 fest: "Die Landwirtschaftsmeister sind mit ihrer schulischen Ausbildung, ihrer fachlichen Kompetenz und der 'Schule des Lebens' die Stützen unseres Landes. Unsere Bäuerinnen und Bauern bekommen durch die Meisterausbildung eine exzellente Ausbildung, um die Herausforderungen der Zukunft bestmöglich bewältigen zu können." Landesrat Pernkopf erklärte: "Wir aus der Land- und Forstwirtschaft sind nicht die, die jammern, sondern die, die anpacken. Das zeigen besonders unsere Meister und Meisterinnen in ihrer täglichen Arbeit -sie leben die Zukunft schon heute und geben allen ein gutes Beispiel mit innovativen Betriebskonzepten." Und ARGE-Obmann Ehrenbrandtner unterstrich: "50 Jahre ARGE Meister bedeuten ein halbes Jahrhundert volles Engagement. Mit einer Meisterausbildung investiert man in Humankapital. Das ist auf jeden Fall gewinnbringend, weil dieses Kapital unterliegt keiner Inflation und trägt Jahr für Jahr Zinsen."

Zur ARGE der Meisterinnen und Meister in der Land- und Forstwirtschaft

Die ARGE der Meister bietet den über 5.300 Mitgliedern Weiterbildungsmöglichkeiten und Erfahrungsaustausch. Ziel ist, auch das allgemeine Verständnis für die Herausforderungen der Land- und Forstwirtschaft zu fördern. So werden regelmäßig Fachtagungen und Exkursionen angeboten. Die ARGE organsiert seit 1997 auch eine jährliche Benefizveranstaltung. Bislang konnten bereits knapp EUR 30.000,- an in Not geratene bäuerliche Familien gespendet werden. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Dipl.-HLFL-Ing. Alfred Wimmer, Geschäftsführer ARGE Meister
Tel.: 05/0259-26402, E-Mail: alfred.wimmer@lk-noe.at

DI Bernadette Laister, Pressesprecherin Landwirtschaftskammer NÖ
Tel.: 05/0259-29307, Mobil: 0664/60 259 29307, E-Mail: bernadette.laister@lk-noe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIM0002