Die Frauen und die Technik: Wirtschaftskammer Wien und EVVA unterstützen Österreichs Lehrstellensuchende

Wien (OTS) - So mancherorts hält sich der Glaube, dass Frau ohne Mann nicht einmal fähig, ist eine Glühbirne einzuschrauben. Nicht so bei einem der erfolgreichsten Industrieunternehmen Österreichs - bei EVVA Sicherheitstechnologie. Hier arbeiten hunderte Frauen, schrauben, drehen und gestalten Österreichs Sicherheitstechnik. Auch in die Lehrlingsausbildung investiert EVVA und öffnet in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Wien seine Türen.

Lehrlingsmangel in Österreich steigt

"'Frau in der Wirtschaft' ist die Jugend und deren Zukunft ein besonderes Anliegen" so Petra Gregorits, Landesvorsitzende von 'Frau in der Wirtschaft' in Wien, die rund 60 interessierte UnternehmerInnen und Jugendliche bei EVVA begrüßte.
Die Wiener Wirtschaftskammer unterstützt mit der Kampagne "Wiener Töchter, Wiener Technik, Wiener Wirtschaft" - junge Frauen bei der Entscheidung für technische Berufe. Die Sparte Industrie wirkt mit der Kampagne "Mission Job" ebenfalls dem stetigen Lehrlings - und Fachkräftemangel entgegen und begeistert Österreichs Jugend für die vielfältigen Lehrlingsberufe in der Industrie.

EVVA - Wiener Industriebetrieb mit enorm hoher Frauenquote

Mag. Nicole Ehrlich Adám, Konzernbereichsleiterin/Human Ressources bei EVVA informiert die Anwesenden über Bewerbungsverfahren und betont: "Wir sind als Arbeitgeber gerne bereit, Jugendlichen eine große Chance zu geben und sind immer auf der Suche nach Menschen, die für eine Sache brennen". Dass die technische Materie in keinem Konflikt mit dem Geschlecht steht, zeigt auch die enorm hohe Frauenquote bei EVVA. "Mit einem Frauenanteil von 46% und einem weiblichen Führungsanteil von über 30% ist EVVA ein Betrieb der Taten". "Wir beschäftigen viele Frauen in Teilzeit, die Höchstleistungen bringen und unheimlich viel Energie in ihre Arbeit stecken" bringt es Ehrlich Àdam auf den Punkt.

Mission Job - Technik sichert Zukunft

So ziemlich jede/r ÖsterreicherIn hat einen EVVA Schlüssel am Schlüsselbund. Den das Unternehmen gibt es seit 1919 und so ist es auch ein großes Anliegen von EVVA den Nachwuchs in technischen Lehrberufen zu fordern und zu fördern. "Für die Industrie ist es besonders ausschlaggebend den technischen Nachwuchs zu unterstützen, um sich auch in Zukunft gegen andere Wirtschaftsstandorte zu behaupten" so EVVA CEO und Spartenobmann Industrie der Wiener Wirtschaftskammer, Mag. Stefan Ehrlich Adám. "EVVA bildet Lehrlinge in den Lehrberufen Mechatronik, Metalltechnik-Werkzeugbautechnik und Elektrotechnik- Elektro und Gebäudetechnik aus und freut sich auf spannende Bewerbungen" führt er weiter aus. Dass man es bei EVVA als Lehrling wirklich zu etwas bringt, ist gelebte Realität. So sind ehemalige FerialpraktikantInnen und Lehrlinge mittlerweile Bereichs -oder AbteilungsleiterInnen.

Schlüssel für die Zukunft

Die Vielfalt der 54 Lehrberufe in der Industrie und die Aufklärung darüber, helfen den Jugendlichen bei ihrer Berufsentscheidung. Österreichs Jugend bekommt mit diesen Initiativen einen Schlüssel für die Zukunft in die Hand. Auf www.erfolgslehre.at finden Jugendliche alle Informationen und können sich online und direkt für eine Lehrstelle in der Industrie bewerben" so Mag. Ralf Artner, Lehrlingsbeauftragter Industrie in der Wirtschaftskammer. Engagierte BewerberInnen stoßen bei EVVA und anderen Wiener Industriebetrieben auf offene Ohren und geöffnete Türen.

Mehr Informationen zu den Kampagnen "Mission Job", "Wiener Töchter, Wiener Technik, Wiener Wirtschaft" und EVVA unter:
www.erfolgslehre.at
www.frauinderwirtschaft.at
www.mentor.at
www.evva.com

Rückfragen & Kontakt:

EVVA Sicherheitstechnologie GmbH
Sabine Sikor Petz, MSc
Abteilungsleiterin Öffentlichkeitsarbeit & Unternehmenskommunikation
Mobil: +43 664 886 28 980, Tel.: +43 1 811 65-1385,
Email: s.sikor@evva.com,

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002