Enormer Ansturm bei Biomassekonferenz: Über 1.100 Teilnehmer begrüßt

Besucher aus allen Kontinenten - insgesamt 45 Nationen

Wien (OTS) - Die 4. Mitteleuropäische Biomassekonferenz ist für die Veranstalter ein voller Erfolg. Über 1.100 Gäste informieren sich vom 15. bis 18. Jänner über die politischen, wirtschaftlichen und technologischen Entwicklungen auf dem Gebiet der energetischen Biomassenutzung. Auch die internationale Ausrichtung der größten Biomasse-Konferenz Österreichs wurde wieder unterstrichen: Besucher aus 45 Nationen und aus allen Kontinenten reisten nach Graz an. Dazu der Vorsitzende des Österreichischen Biomasse-Verbandes, Horst Jauschnegg: "Österreichisches Bioenergie-Know-how stößt überall auf der Welt auf höchstes Interesse!"

"Die Europäische Union muss im Kampf gegen den Klimawandel mutig als Vorreiter vorangehen und das Energiesystem auf erneuerbare Grundfesten stellen. Eine nachhaltige, sichere, wettbewerbsfähige und klimaschonende Energieversorgung kann künftig nur gewährleistet werden, wenn die Energie- und Klimapolitik der Europäischen Union und ihrer Mitgliedsstaaten den 100%igen Umstieg auf ein hocheffizientes, erneuerbares Energiesystem mit ambitionierten, langfristig geplanten Maßnahmen und einem klaren Zielerreichungspfad rasch vorantreibt", fordert Jauschnegg.

Informationsdokumentation gewährleistet

Die Vorträge sind in einem Tagungsband zusammengefasst und stehen auf der Organisations-Homepage ab 20. Jänner kostenlos zum Download bereit. Die Präsentationen werden ebenfalls online zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen zum Thema und Abbildungen von der Konferenz:
http://www.cebc.at/

Rückfragen & Kontakt:

Antonio Fuljetic
Österreichischer Biomasse-Verband
Austrian Biomass Association
Franz Josefs-Kai 13, 1010 Wien
Tel.: +43/1/533 07 97-31
Fax: +43/1/533 07 97-90
Mobil: +43/660 85 56 804
Email: fuljetic@biomasseverband.at
Web: http://www.biomasseverband.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BMV0001