AVISO: BM Mitterlehner und EU-Kommissarin Geoghegan-Quinn präsentieren neues Förderprogramm "Horizon 2020"

Pressegespräch zu Zielen und Maßnahmen der Forschungsförderung mit BM Mitterlehner, EU-Kommissarin Geoghegan-Quinn, FFG-GF Egerth und früherer ERC-Präsidentin Helga Nowotny

Wien (OTS/BMWFJ, BMWF) - Zum Start des EU-Forschungsrahmenprogramms "Horizon 2020" in Österreich präsentieren Wissenschafts-, Forschungs-und Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner und die EU-Kommissarin für Wissenschaft, Innovation und Forschung, Máire Geoghegan-Quinn, die Schwerpunkte des neuen Förderprogramms. Darüber hinaus stellt Mitterlehner gemeinsam mit FFG-Geschäftsführerin Henrietta Egerth und der ehemaligen ERC-Präsidentin Helga Nowotny aktuelle Ziele und Maßnahmen in der heimischen Forschungsförderung vor. Dabei geht es vor allem um die Frage, wie Österreichs Universitäten, Forschungseinrichtungen und Unternehmen die aufgestockten EU-Mittel optimal nützen können.
Im Anschluss an das Pressegespräch in der Hofburg am Dienstag, 21. Jänner, eröffnen Bundesminister Mitterlehner und EU-Kommissarin Geoghegan-Quinn eine hochrangig besetzte Europatagung, die als offizielle Auftaktveranstaltung für "Horizon 2020" in Österreich fungiert. Alle Medienvertreter/-innen sind herzlich eingeladen. Es bestehen Film- und Fotomöglichkeiten.

Bitte merken Sie vor:

BM Mitterlehner und EU-Kommissarin Geoghegan-Quinn präsentieren neues Förderprogramm "Horizon 2020"
Datum: 21.01.2014, um 09.30 Uhr
Ort: Hofburg Wien, "Mittlere Lounge", Eingang Josefsplatz
1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Wissenschafts-, Forschungs- und Wirtschaftsministerium
Mag. Volker Hollenstein
Stv. Pressesprecher des Bundesministers
Tel.: +43 1 711 00-5193 / Mobil: +43 664 501 31 58
volker.hollenstein@bmwfj.gv.at
www.bmwfj.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0001