Lunacek: "Keine EU-Staatsbürgerschaften an Höchstbieter verkaufen"

Grüne: Europaparlament stimmt gegen Staatsbürgerschafts-Basar in Malta und anderswo

Straßburg (OTS) - "Schluss mit der um sich greifenden Praxis in EU-Staaten die Staatsbürgerschaften an Höchstbieter zu verkaufen! Das ist die eindeutige Botschaft der heute mit einer breiten Mehrheit angenommen Resolution des Europaparlaments gegen den Staatsbürgerschafts-Basar in Malta und anderen EU-Mitgliedsstaaten. Das Thema hat höchste Relevanz für die ganze EU, da mit der Staatsbürgerschaft eines EU-Landes auch Rechte in allen anderen 27 EU-Mitgliedsstaaten einhergehen", begrüßt Ulrike Lunacek, Vizepräsidentin der Grünen im Europaparlament, das heutige Abstimmungsergebnis. Die Resolution wurde mit 560 Pro-, 22 Gegenstimmen und 44 Enthaltungen angenommen.

Lunacek: "Während jährlich Tausende Menschen auf der Flucht vor unerträglichen Lebensbedingungen nach Europa ertrinken, ist es ein besonderer Zynismus, wenn sich Reiche in Malta und anderen EU-Staaten einkaufen können. Die besonderen Leistungen, die zur Gewährung einer Staatsbürgerschaft führen können, dürfen sich nicht allein an einer bestimmten Geldsumme bemessen. Nach diesem Votum hat die EU-Kommission in dieser Sache dringenden Handlungsbedarf."

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0007