Ö1-Wirtschaftsmagazin "Saldo" am 17.1: Europas Fluglinien im Würgegriff der arabischen Konkurrenz

Wien (OTS) - "Der Luftkampf" ist Thema des Interviews, das Michael Csoklich mit Wolfgang Mayrhuber, Aufsichtsratsvorsitzender der Lufthansa, führt - zu hören in "Saldo - das Wirtschaftsmagazin" am Freitag, den 17. Jänner um 9.44 Uhr in Ö1.

Sie fliegen mit den größten Flugzeugen und mit Kampfpreisen vor allem den europäischen Fluglinien um die Ohren. Die Fluglinien vom Golf, Emirates, Etihad und Qatar, schnappen so der eingesessenen Konkurrenz unzählige Passagiere weg - und fliegen sie über neue riesige Flughäfen und Verkehrsdrehscheiben in Dubai und Abu Dhabi in alle Welt. Und sie wachsen rasant, kürzlich haben sie 400 neue Flugzeuge im Wert von 200 Milliarden Dollar bestellt. 75.000 Beschäftigte und 40 Millionen Passagiere, das sind mittlerweile die Eckdaten von Emirates. Lange wurden die neuen Überflieger vom Golf als Kuriosum belächelt, wurden sie unterschätzt, heute kann sie offenbar niemand mehr stoppen. Während die US-Fluglinien ihre alten Strukturen und Kosten über Konkursverfahren abschütteln, jagt bei den europäischen ein Sparprogramm das andere. In Europa mehren sich jetzt die Stimmen über unfaire Wettbewerbsbedingungen. Einseitige Steuern, Emissionshandel, hohe Gebühren und fehlender einheitlicher europäischer Luftraum - das alles belaste die Fluglinien in Europa unverhältnismäßig und gefährde langfristig auch den Standort Europa. Der Österreicher Wolfgang Mayrhuber war acht Jahre lang Vorstandsvorsitzender der Lufthansa, und ist jetzt Vorsitzender des Lufthansa Aufsichtsrats. Michael Csoklich hat mit ihm exklusiv über den Luftkampf zwischen Europa und Arabien gesprochen. Nähere Informationen zum Programm von Österreich 1 sind abrufbar unter http://oe1.orf.at.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Isabella Henke
Tel.: (01) 501 01/18050
isabella.henke@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001