Oberhauser: Regierung hat wichtige Maßnahmen für jüngere und für ältere Arbeitnehmer beschlossen

Wien (OTS/SK) - Positiv äußerte sich SPÖ-Sozialsprecherin Sabine Oberhauser über die heute in der Regierungsklausur beschlossenen Arbeitsmarkt-Maßnahmen. "Die Ausbildungsverpflichtung wird dazu führen, dass kein Jugendlicher mehr seine Berufskarriere als Hilfsarbeiter beginnt. Denn dieser Berufseinstieg ist eine Einbahn, die zumeist in die Arbeitslosigkeit führt", ist Oberhauser überzeugt. Auch die budgetären Umschichtungen, durch die Geld für ältere Arbeitnehmer frei gemacht wird, werden von Oberhauser am Mittwoch gegenüber dem SPÖ-Pressedienst begrüßt: "350 Millionen Euro speziell für ältere Arbeitnehmer ist eine wichtige Maßnahme, die dazu führen wird, dass ältere Arbeitnehmer länger in Beschäftigung gehalten werden." ****(Schluss) up/eg

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0004