LAbg. Malle: Zeugin Gojer enttarnt Harald Dobernig

Knalleffekt im heutigen Seen- Untersuchungsausschuss: Zeugin Monika Gojer widerlegt die Aussage ihres ehemaligen Chefs Harald Dobernig.

Klagenfurt (OTS) - Die als Zeugin aufgerufene Monika Gojer hat heute laut VP-LAbg. Markus Malle den ehemaligen Landesrat Harald Dobernig in Erklärungsnot gebracht. Gojer war beim Seenverkauf im Büro des verstorbenen LH Jörg Haider tätig und hat im heute stattfindenden Seen-Untersuchungsausschuss ihrem damaligen Chef, Büroleiter Harald Dobernig, klar widersprochen. "Dobernig wollte weismachen, er sei nur koordinierend sowie aufbereitend tätig und für das Ausdrucken von E-Mails zuständig. Heute wurden seine Aussagen als Wunschvorstellung enttarnt", sagt VP-LAbg. Markus Malle. Laut Gojers Aussagen war Dobernig laufend in die Causa involviert. Dies zeigt einen starken Widerspruch zur Aussage von Dobernig auf. Nicht nur Inhalte kamen von Dobernig, er war laut Gojer auch bei der Mehrzahl wichtiger Termine rund um den Seenverkauf anwesend. "Dobernig hat in der Wahrnehmung Gojers Verhandlungen getätigt und war ihr Ansprechpartner, hat ihr Aufträge erteilt", zeigt sich Malle über die Zeugenaussage Dobernigs empört.

Die Höhe der Pacht mit 2 Mio. Euro habe Gojer als damalige Finanzreferentin im Haider-Büro nicht hinterfragt. LAbg. Malle findet es außerdem mehr als bedenklich, dass maßgeblich Verantwortliche inhaltlich Bescheid wussten, dass 2 Mio. Pacht vorgesehen waren, die später auf 1,54 Mio. reduziert wurden.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Club im Kärntner Landtag
Landhaus
9020 Klagenfurt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKV0001