BZÖ-Widmann: SPÖ führt schmieriges Doppelspiel

ÖGB Forderung nach Steuerreformen ist ein Arbeitsauftrag an die Regierung

Wien (OTS) - "Foglar soll seine Genossen von Gewerkschaft und AK, die im Parlament umherkugeln, auffordern hier entsprechende Anträge zur Steuersenkung zu stellen. Ansonsten sollen sie das ohnehin phantasielose Doppelbudget für 2014/15 ablehnen, um glaubhaft zu sein", forderte heute BZÖ-Bundessprecher Rainer Widmann, im Bezug auf das Statement zur Steuerreform von ÖGB Präsident Foglar.

"Das BZÖ fordert seit Jahren ein vernünftiges Steuersystem, um den Menschen ein an Leistung orientiertes Auskommen zu garantieren. Reformen in Verwaltung und Bürokratie sind da ein nötiger Schritt. Bleibt dem Menschen mehr Geld, wird er mehr konsumieren. Dies fördert die Produktion und schafft Arbeitsplätze", so Widmann abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)
Tel.: 0664/24 33 709
dominik.kamper@bzoe.at
www.bzoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0001